Schalker U19 erteilt Sportfreunden eine Lehrstunde

(wS/sp) Siegen 20.04.2016 | Der Favorit setzte sich deutlich durch: Mit einem 9:0 (5:0)-Sieg in Siegen zog die U19 des FC Schalke 04 ins Halbfinale des A-Junioren Westfalenpokals ein. Dort trifft der von Norbert Elgert betreute „Knappen“-Nachwuchs am nächsten Mittwoch auf Preußen Münster. Für das Team der Sportfreunde Siegen war es gegen den aktuellen A-Jugend-Meister eine Lehrstunde auf dem Kunstrasenplatz des Leimbachstadions.

Drei Spieler der Königsblauen waren dabei mit jeweils zwei Toren beim Schützenfest am erfolgreichsten. Phil Neumann (5., 56.), Alessandro Tapia (27., 60.) und Maximilian Pronichev (52., 80.) schnürten den Doppelpack. Per Elfmeter schoss Fabian Reese nach 17 Minuten das 2:0 für Schalke, Jacob Rasmussen (22.) und Haji Wright (36.) netzten noch in Hälfte eins ein.

Die klassentieferen Siegener von Trainer Serdar Adiller kämpften jedoch wacker und verhinderten eine zweistellige Niederlage. Mehrere hundert Zuschauer wollten die Partie im Leimbachtal sehen, für den heimischen Fußball ein echtes Pokal-Highlight. Bereits am Wochenende hatte die Schalker U17 in der Bundesliga West an gleicher Stelle mit 9:0 gegen die Siegener Jungs von Thorsten Seibert gewonnen.

Fotos: Jürgen Kirsch
.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group=“3″]