KulturPur: Philharmonie Südwestfalen sportlicher denn je

(wS/red) Hilchenbach 16.05.2016 | Nach den KulturPurErfolgen wie „Sternensinfonie und Todsicher Philharmonisch“ kam das Landesorchester am Sonntagabend rekordverdächtig auf den Giller. Gleich zu Beginn schaute Weltstar „Rocky Balboa“ vorbei, humorvoll dargestellt von Charles Olivieri-Munroe, dem Chefdirigenten der Philharmonie Südwestfalen.

2016-05-15_Hilchenbach-Lützel_KulturPur_Philharmonie Südwestfalen_Foto_Hercher_03

Und es wurde immer sportlicher… Den berühmten Säbeltanz von Khatschaturian führten die Instrumentalakrobaten mit Unterstützung der Fechter des TV Jahn Siegen auf. Einem 100 Meter-Lauf gleich wurde in rasantem Tempo der „Hummelflug“ von Nikolai Rimski-Korsakow aufgeführt. Die „Pizzicato Polka“ von Johann Strauß wurde bildlich von zwei Tischtennisspielern unterstützt.

2016-05-15_Hilchenbach-Lützel_KulturPur_Philharmonie Südwestfalen_Foto_Hercher_16

Natürlich waren auch Film und Pop dabei, wie der „Boxer“ von Simon und Garfunkel oder „We are the Champions“ von Queen. Den Fußballfans unter den Zuschauern wurde eine sinfonische Version des klassischen Fußballhits „You’ll never walk alone“ geboten.

Durch das mit vielen humorvollen Einlagen gespickte Programm führten Beate Schmies (Studioleiterin im WDR Studio Siegen) und Michael Nassauer (Intendant der Philharmonie Südwestfalen).

Fotos: Kay-Helge Hercher / wirSiegen.de

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group=“3″]