Abfallvermeidung und Wiederverwertung als Hauptanliegen!

Geringfügige Änderungen bei der Abfallentsorgung für 2017

(wS/red) Hilchenbach 01.01.2017 | Nur mit geringfügigen Änderungen gegenüber 2016, die die Abfuhr der gelben Säcke betreffen, geht die Abfallentsorgung in Hilchenbach ins nächste Jahr. Besonders erfreulich ist dies für den Geldbeutel der Bürgerinnen und Bürger, denn die Abfuhrgebühren je Gefäß-Entleerung und die Jahresgrundgebühr pro Person bleiben im Jahr 2017 weiterhin unverändert.

Zu den Dingen, die sich nicht ändern, gehört leider, dass die von der Stadt Hilchenbach und großen Teilen der Bevölkerung gewünschte Einführung der gelben Tonnen zur Erfassung der Leichtverpackungen im Stadtgebiet Hilchenbach vom Auftraggeber, dem Dualen System, abgelehnt wurde. Daher müssen weiterhin gelbe Säcke für das Sammeln dieser Abfälle verwendet werden. Hierfür ändern sich allerdings die Zuordnung zu Bezirken und die Termine.

Symbolfoto: Kay-Helge Hercher

Symbolfoto: Kay-Helge Hercher

Durch die Neuvergabe der Abfuhrverträge in diesem Jahr und einer daraus erforderlichen kompletten Neuplanung der LVP-Abfuhr im Kreis Siegen-Wittgenstein mussten auch die Bezirke in Hilchenbach für die Abholung der gelben Säcke geändert werden. Das damit beauftragte Abfuhrunternehmen, die Firma SUEZ Mitte GmbH & Co. KG, bittet um Verständnis und steht für Rückfragen gerne unter der Service-Telefonnummer 0800/1889966 zur Verfügung.

Die Stadtverwaltung weist die Bevölkerung daher besonders darauf hin, folgende Änderungen bei der Zuordnung der Bezirke und der Tourenplanung für die Abfuhr der gelben Säcke im Jahr 2017 zu beachten:

Mittwochs wird der Bezirk I mit Hilchenbach und Lützel abgefahren. Donnerstags werden die gelben Säcke im Bezirk II, zu dem nun Dahlbruch, Müsen, Oechelhausen und Ruckersfeld gehören, eingesammelt. Freitags werden die LVP-Verpackungen im Bezirk III, der nun aus Allenbach, Grund, Hadem, Helberhausen, Oberndorf und Vormwald besteht, abgefahren.

Bei den anderen Abfallarten und Abfuhren ändert sich gegenüber 2016 nichts.

Alle Entsorgungstermine sind wie gewohnt im Abfallkalender für 2017 enthalten, der bis zum Jahresende an alle Haushalte verteilt wurde. Zur Verfügung steht dieser bereits im Internet, wo er unter www.hilchenbach.de in der Rubrik Bauen & Wohnen Abfallbeseitigung als Download heruntergeladen werden kann. Hier finden die Bürgerinnen und Bürger auch umfassende und aktuelle Informationen zum gesamten Thema der Abfallbeseitigung in Hilchenbach sowie zwei Online-Formulare für die Anforderung der Abholung von Sperrmüll und von Elektro-Altgeräten, um die Anmeldung dieses Dienstes bei der Firma SUEZ zu erleichtern.

Im Rathaus sind frühestens Mitte Januar die Kalender mit den Entsorgungsterminen zu erhalten, da zunächst der Rücklauf aus der Verteilung an die Haushalte abzuwarten ist.

Wiederverwertung von „Abfall“ für den guten Zweck!

Neben den bekannten Wertstoffsammlungen macht die Stadt Hilchenbach auch auf weiteren „Abfall“ aufmerksam, der gar kein Müll ist. Weil dies nicht jedem bekannt ist, nutzt die Stadtverwaltung den Kalender mit den Entsorgungsterminen, um für verschiedene Sammelaktionen zu werben. Schon seit einiger Zeit können im Rathaus Briefmarken für Bethel, Korken für Kork sowie CDs und DVDs zur Wiederverwertung abgegeben werden. Ebenfalls im Kalender enthalten ist ein Hinweis auf die Boden- und Bauschuttbörse.

Im Sinne der Umwelt und unserer Mitmenschen wäre es wünschenswert, wenn viele Hilchenbacherinnen und Hilchenbacher mitmachen, um mit „Abfall“ Gutes zu tun. Zu sammeln kostet nichts und die Sammelergebnisse sind für einige Menschen sehr hilfreich. Einzelheiten zu diesen Aktionen sind dem Kalender zu entnehmen und damit das ganze Jahr über in den Haushalten präsent.

Bürgermeister Holger Menzel weist darüber hinaus noch auf ein nicht nur ihm ganz wichtiges Anliegen hin: „Ich würde mich freuen, wenn die Bevölkerung bedenkt, dass Abfallvermeidung die beste Möglichkeit ist, die Umwelt zu schonen und gleichzeitig Geld zu sparen.“

Bei Fragen zur Abfallbeseitigung steht gerne der städtische Sachbearbeiter, Oliver Eiden, Telefon 02733/288-160 oder E-Mail o.eiden@hilchenbach.de, zur Verfügung.

.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier