Deutscher Wetterdienst warnt vor starkem Schneefall und Schneeverwehungen

Orkanartige Böen sind möglich

(wS/red) Siegen-Wittgenstein 12.01.2017 | Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt für kommende Nacht ab 21 Uhr bis Freitagmittag vor starkem Schneefall und möglichen Schneeverwehungen.

Laut DWD kommen in der Nacht zum Freitag von Südwesten kräftige Niederschläge auf, die zunächst oberhalb von etwa 400 Metern, später auch in tiefen Lagen als Schnee fallen. Dabei können im Warnzeitraum verbreitet 10 bis 20 cm Neuschnee fallen, in Staulagen um 30 cm – der größte Teil davon innerhalb von sechs Stunden. In Verbindung mit Sturmböen oder schweren Sturmböen muss vor allem im Bergland mit starken Schneeverwehungen gerechnet werden. Verbreitet wird es glatt.

Von Donnerstag, 22:00 Uhr bis voraussichtlich Freitag, 10:00 Uhr, besteht die Gefahr des Auftretens von orkanartigen Böen (Stufe 3 von 4).

Dies ist ein erster Hinweis auf erwartete Unwetter, so der DWD. Er soll die rechtzeitige Vorbereitung von Schutzmaßnahmen ermöglichen. Die Prognose wird regelmäßig konkretisiert.

Archiv-Bild: Kay-Helge Hercher

Archiv-Bild: Kay-Helge Hercher

.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier