Billard-Zweitligist BC Siegtal 89 sichert Klassenerhalt

(wS/red) Siegen/Bad Saulgau 20.03.2017 | Am vergangenen Wochenende trat das Team des BC Siegtal 89 zum letzten Auswärtswochenende an. Die zweite Bundesliga war bis dato ausgeglichen wie selten und somit ging es sowohl um den Aufstieg als auch um den Abstiegs-Relegationsplatz.

Am Samstag starteten die Siegener in Bad Saulgau. Jörn Kaplan und Patrick Ruhnow konnten ihre Spiele in der Hinrunde gewinnen zum Halbzeitstand 2:2. Die Rückrunde verlief dann sehr spannend und nach einer guten Teamleistung holten Ina Kaplan und Klaus Schumacher wichtige Siege zum 4:4 Endstand.

v.l.n.r.: Das Team des BC Siegtal 89 – Patrick Ruhnow, Klaus Schumacher, Patrick Bund, Ina Kaplan, Jörn Kaplan (Foto: Birgit Wichelhaus)

Der Sonntag gegen den BC Ludwigsburg verlief ähnlich spannend. Nachdem die Siegener die Hinrunde mit einem 1:3-Rückstand absolvierten, hieß es in der Rückrunde „noch mehr kämpfen“. Das taten die BC Cracks dann auch und nach dem souveränen Sieg von Jörn Kaplan gewannen sowohl Klaus Schumacher als auch Patrick Ruhnow ihre Spiele kämpferisch zum erneuten 4:4 Ausgleich.

Der Aufstieg ist mit diesen beiden Unentschieden nur noch rechnerisch möglich. Am 27./28. Mai findet dann das letzte Spielwochenende der Saison statt, wo der BC Siegtal dann den Tabellenführenden Joker Altstadt (Sa.) und den 1. BC Saarbrücken(So.) begrüßen darf.

Vorher steht für Deutschlands beste Poolbillardsportlerin Ina Kaplan noch die Europameisterschaft im portugiesischen Albufeira an. Neben einer möglichst guten Platzierung strebt sie hier die Qualifikation für die World Games im Juli in Polen an.

.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier

Dietrich-Autoteile460