School & Play zu Gast bei Mercedes Bald

(wS/red) Siegen 06.04.2019 | School & Play zu Gast bei Mercedes Bald

Am Mittwochabend fand in den Räumlichkeiten von Mercedes Bald in Siegen die nächste School & Play Veranstaltung statt und gab den rund 50 Jugendlichen einen tollen Einblick in die Unternehmen Mercedes Bald, SIEGENIA sowie InProCoat. Der Geschäftsführer Vertrieb, Mentor Hajdari, begrüßte in der ‚AMG-Ecke’ des Mercedes Bald Automobile GmbH Standortes in der Leimbachstraße die Gäste der School & Play Veranstaltung und unterstrich in seinen einführenden Worten, wie wichtig es ist sich auch neben den sportlichen Ambitionen frühzeitig Gedanken um seine berufliche Zukunft zu machen. Dr. Dieter Schmitz, Vorstand Marketing und Vertrieb der Sportfreunde Siegen, schloss sich den Worten seines Vorredners an und bedankte sich vorab für die tolle Location, welche der Veranstaltung einen würdigen Rahmen bot.

„Es bedarf nicht unbedingt eines akademischen Titels, wichtig ist, dass man mit Herzblut arbeitet, dadurch kann man sich auch einen erfolgreichen Weg ebnen.“ (Mentor Hajdari, Geschäftsführer Vertrieb von Bald Automobile) Die Auszubildenden von Bald eröffneten den Abend mit einem Sketch, in dem sie über die Klischees der einzelnen Ausbildungsberufe aufklärten und den jungen Erwachsenen verdeutlichten, wie vielfältig und interdisziplinär eine Ausbildung bei Mercedes Bald ist. Im Anschluss stellte der Leiter der technischen Ausbildung, Sebastian Daub, die SIEGENIA-AUBI KG vor. Das weltweit operierende Unternehmen liefert Lösungen zum Raumkomfort durch Fenster-,Tür- und Komfortsysteme. Stella Wunderlich, kaufmännische Auszubildende der Siegenia im zweiten Lehrjahr, präsentierte authentisch die verschiedenen Ausbildungsberufe und Möglichkeiten des dualen Studiums samt aller Aufstiegschancen nach abgeschlossenen Ausbildung.

Als letztes Unternehmen stellte sich die Firma InProCoat vor, die vor fast 100 Jahren in Siegen als Malergeschäft gegründet wurde. Seit 2011 ist der in Siegen geborene Dr. Jörg Doege Geschäftsführer der InProCoat Südwestfalen GmbH und hat für innovative Beschichtungen von Pipelines, Offshore Anlagen und Stahlkonstruktionen viele internationale Kunden. Sabina Ackermann aus der Personalabteilung stellte den Ausbildungsberuf des Verfahrensmechanikers für Beschichtungstechnik heraus, der speziell für das sich stetig entwickelnde Unternehmen etabliert wurde. „Wer sich sportlich betätigt, kennt die Herausforderungen die sich daraus ergeben und sich aufs Berufsleben übertragen lassen.“ (Dr. Jörg Doege, Geschäftsführer InProCoat) Zum Abschluss einer sehr interessanten und interaktiven Veranstaltung, zeigte Lukas Hombach die Möglichkeit auf, durch ein Sportstipendium in den USA seinen Horizont zu erweitern und dort an einer Universität seiner Sportart nachzugehen und gleichzeitig ein Bachelor- oder Masterstudium aufzunehmen. Unser Dank richtet sich vor allem an Bald Automobile für die Bereitstellung der Location sowie den beiden Unternehmen SIEGENIA und InProCoat.

Alle Fotos: „Verein“

Anzeige/Werbung
Jetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier