Aktuelle Einsätze der Polizei des Kreises Olpe (11.01.2016)

(wS/ots) Kreis Olpe 11.01.2016 | Aktuelle Einsätze der Polizei des Kreises Olpe…

Heckscheibe eingeschlagen

Olpe – Unbekannte Vandalen schlugen in der Nacht auf Sonntag die Heckscheibe eines in der Saßmicker Straße abgestellten Pkw ein. Durch das nun ungehindert eindringende Regenwasser wurde ein Lautsprecher im Fahrzeug erheblich beschädigt. Der Gesamtschaden liegt bei 600 Euro. Es wurde nichts entwendet.

Kasse aus Auslieferungsfahrzeug gestohlen

Olpe – Unbekannte Täter fuhren am Sonntagmorgen mit einem kurzfristig vor einem Hotel abgestellten, unverschlossenen Auslieferungsfahrzeug einer Bäckerei davon und entwendeten eine Kasse mit Bargeld.

Symbolbild

Symbolbild

Gegen 07:00 Uhr fuhr eine 45-jährige Angestellte mit einem Kleintransporter der Bäckerei vor einem Hotel in Olpe-Griesemert vor, um dort frische Backwaren anzuliefern. Während sie sich nur kurz vom Fahrzeug entfernte, bestiegen unbekannte Diebe den Transporter, starteten ihn mit dem im Schloss steckenden Fahrzeugschlüssel und fuhren in Richtung Oberveischede davon. Nur wenig später wurde das gestohlene Fahrzeug inklusive Fahrzeugschlüssel unbeschädigt im Bereich Olpe-Neger wieder aufgefunden. Die Täter hatten sich mit der im Fahrzeug aufbewahrten Bargeldkasse mit mehreren hundert Euro Inhalt in unbekannte Richtung davongemacht. Die Fahndung blieb bislang ohne Erfolg.

Geldbörse aus Pkw entwendet

Attendorn – Am Sonntagnachmittag brachen unbekannte Täter einen am Zollstock geparkten Pkw auf.

Die Diebe schlugen in der Zeit zwischen 16:40 Uhr und 18:20 Uhr die Scheibe an der Beifahrerseite ein und ließen die Geldbörse des Eigentümers mit Bargeld und verschiedenen Papieren aus dem Fahrzeuginneren mitgehen. Der entstandene Schaden beträgt mehrere hundert Euro. Vom Täter fehlt derzeit jede Spur.

Unfallflucht aufgeklärt

Lennestadt – Am Sonntagvormittag kam es in der Straße „Zum Kirchplatz“ in Oberelspe zu einer Unfallflucht.

Ein zunächst unbekannter Autofahrer hatte dort gegen 10:30 Uhr beim Rangieren einen geparkten Pkw beschädigt. Er entfernte sich anschließend vom Unfallort, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von insgesamt ca. 1600 Euro zu kümmern. Zeugen konnten jedoch das Kennzeichen des davonfahrenden Unfallverursachers notieren und dem geschädigten Fahrzeughalter übergeben. Die aufnehmenden Polizeibeamten ermittelten mit den ausgehändigten Daten die Wohnanschrift des flüchtigen Fahrzeugführers. Sie trafen ihn und sein beschädigtes Auto an seiner Anschrift an. Er musste den Beamten gegenüber einräumen, den Unfall zuvor verursacht zu haben. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen des Unerlaubten Entfernens vom Unfallort.
.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="3"] .