Fahrerflucht: Polizei Siegen sucht nach einem Porsche, einer blonden Fahrerin und Zeugen

(wS/ots) Siegen 04.08.2016 | „Wäre ich nicht gesprungen, hätte er (der Porsche) mich überfahren.“ – so schilderte ein 16-jähriges Mädchen ihre Erlebnisse im Zusammenhang mit einer Unfallflucht vom Mittwochabend (03.08.) in Siegen.

Die Siegenerin überquerte zur Unfallzeit um 19.15 Uhr im Hohler Weg einen Zebrastreifen in Richtung St.-Michael-Straße, als ein Porsche aus Richtung Hagener Straße mit hoher Geschwindigkeit auf sie zugerast sein soll. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei soll sich die 16-Jährige nur durch einen beherzten Sprung aus der Gefahrenzone gerettet, dabei aber am Knie verletzt haben. Die Fahrerin des Porsches soll im Bereich der Unfallstelle als nächstes auf riskante Weise zwei vorausfahrende Autos (unter anderem einen älteren gelb-grünen Renault) überholt und sich aus dem Staub gemacht haben.

Symbolfoto: Kay-Helge Hercher

Symbolfoto: Kay-Helge Hercher

Der Porsche soll der Beschreibung nach eine schwarze Lackierung haben, außerdem ein Siegener Kennzeichen (SI-LM oder SI-LN) und roten Streifen an der Kennzeichenhalterung. Den Wagen soll zur Unfallzeit von einer Frau mit wasserstoffblonden Haaren gefahren worden sein. Die Fahrerin soll vom Alter her zwischen etwa 25 bis 40 Jahren alt sein.

Das Siegener Verkehrskommissariat ermittelt in dem Fall wegen Unfallflucht und bittet auch um Hinweise aus der Bevölkerung. Insbesondere die Fahrer oder Fahrerinnen der überholten Autos werden gebeten, sich zu melden. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0271 7099-0 entgegen.

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group=“3″]