Familiendrama: Messerstecherei fordert zweites Todesopfer


wS/wf.  Siegen   Nach der Messerstecherei gestern in Siegen Geisweid ist am Freitagmorgen auch der 42–jährige Ehemann der getöteten Frau im Krankenhaus gestorben. Auch eine Notoperation konnte den Mann nicht retten.  Weiter bleiben die Hintergründe der Bluttat unklar.

Dem Massaker war ein Ehestreit des Paares vorangegangen im Verlaufe dessen der 42-jährige Mann seine Frau mit mehreren Messerstichen tödlich verletzte. Nach der Tat  ist der Mann aus dem 2 Stock des Wohnhauses gesprungen.   Zum Verbleib der drei Kinder macht die Polizei keine Angaben.



Foto: Tobias Sonnak

Unser Erstbricht vom 18.11.2010 / 14:40 Uhr