Netphen Salchendorf: Bei Frontal-Crash 1 Mann lebensgefährlich und 2 Personen schwer verletzt

wS/wf.   Netphen-Salchendorf     Unangepasste Geschwindigkeit auf nasser Fahrbahn, dieses ist die wahrscheinliche Ursache für einen schweren Verkehrsunfall auf der Herborner Straße in der Freitagnacht gegen 23:12 Uhr. Bei dem Unfall wurde ein Mann lebensgefährlich, zwei weitere Personen schwer verletzt. Die Feuerwehr musste den Mann mit schwerem Bergungsgerät aus seinem Fahrzeug befreien.

Eine Citroën Fahrerin war unterwegs von Deuz in Richtung Salchendorf. Wahrscheinlich aufgrund zu hoher Geschwindigkeit kam die Fahrzeugführerin in einer Rechtskurve auf den linken Fahrstreifen und stieß dort frontal mit einem Ford zusammen. Der Ford wurde auf die Leitplanke katapultiert und kam mittig auf dieser zum Stehen. Der Fahrer, ein vermutlich ein 40-jähriger Mann aus dem Hochsauerlandkreis wurde schwer in seinem Fahrzeug eingeklemmt.

Erst die Kräfte der Feuerwehr unter Einsatz von schwerem Bergungsgerät konnten den Mann aus dem Fahrzeugwrack befreien und an den Rettungsdienst übergeben. Nach erster notärztlicher Versorgung wurde der Mann mit einem Rettungswagen in das Ev. Jung-Stilling-Krankenhaus in Siegen eingeliefert. Laut ersten Angaben der Polizeibeamten am Unfallort besteht akute Lebensgefahr.

Die Insassen aus dem Citroën wurden ebenfalls schwer verletzt und mit Rettungswagen ins Krankenhaus gefahren. Im Einsatz waren insgesamt 3 Rettungswagen und 2 Notärzte.

Feuerwehrleute suchten den näheren Umkreis der Unfallstelle ab, da man nicht ausschließen konnte das weitere Insassen im Ford waren und evtl. herausgeschleudert wurden.  Die Herborner Straße war bis 2:00 Uhr aufgrund Unfallaufnahme und Aufräumungsarbeiten voll gesperrt.

An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden.

Update: Der Citroën war besetzt mit einer 26-jährigen Fahrerin und ihrer 23-jährigen Beifahrerin. Der Sachschaden wird auf etwa 10000 Euro geschätzt.

 

Fotos: Wolf Feldbusch

Größere Kartenansicht