83-jährige Frau schamlos betrogen

 wS/po/wf. Siegen – Eine 83-jährige Frau reagierte auf eine Annonce eines Wochenblättchens, indem der Inserent vorgab, unter anderem Pelze, Porzellan und Gold anzukaufen. Die ältere Dame beabsichtigte ihr Weihnachtsgeld aufzubessern.

Der vermeintliche Käufer vereinbarte mit der 83-Jährigen einen Termin und besuchte sie an ihrer Wohnanschrift. Er täuschte der Frau in ihrer Wohnung einen Vertragswillen vor und nahm unter anderem ein goldenes Armband an sich.

Nach kurzer Zeit gab er dann aber an, dass er nun doch keine Interesse mehr hätte, händigte der Dame daraufhin das Armband wieder aus und verließ die Wohnung.

Erst später bemerkte die Frau, das ihr der vermeintliche Käufer (Betrüger) ein unechtes, billiges Armband ausgehändigt und gegen das echte Armband (Wert circa 300,-Euro) getauscht hatte.

Anzeige