Olpe: Pfefferminzbonbon half nicht gegen „Alkoholfahne“

wS/po  –  Olpe  –  02.08.2012  –  In der Nacht zu Donnerstag bemerkten gegen 01:25 Uhr aufmerksame Insassen eines Fahrzeugs, die hinter einem Opel aus der Innenstadt von Olpe in Richtung Am Bratzkopf herfuhren, dass der vorausfahrende PKW in starken Schlangenlinien unterwegs war und beinahe die gesamte Fahrbahnbreite benötigte.

Auch der angrenzende Gehweg wurde genutzt, wobei es fast zum Zusammenstoß mit einem geparkten PKW kam und bei einem Abbiegemanöver beinahe zur Kollision mit einer Hausecke. Die Zeugen verständigten daraufhin die Polizei. Noch bevor die Streife eintraf, wurde der Opel in der Düringerstraße gestoppt und die Fahrzeugführerin stieg aus.

Der 24-Jährige Führer des nachfolgenden PKW hielt die 66-jährige, augenscheinlich stark alkoholisierte Fahrzeugführerin aus Olpe so lange fest, bis die Polizei kurz darauf vor Ort war. Auch ein Pfefferminzbonbon konnte den deutlichen Alkoholgeruch nicht überdecken.

Mehrere Versuche, das Alkotestgerät zu beatmen verliefen erfolglos, so dass eine Blutprobe angeordnet wurde. Bei den polizeilichen Folgemaßnahmen konnte sich die Frau kaum auf den Beinen halten und musste sich mehrfach festhalten, um nicht hinzufallen. Der Führerschein wurde sichergestellt.

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group="3"]