2.Handball Bundesliga: 30:18 Klatsche für den TuS Ferndorf in Erlangen

wS/wf. Ferndorf / Erlangen – 24.11.2012 – Kein guter Samstag heute für die Spieler des TuS Ferndorf. Nach dem ersten gewonnenen Heimspiel am letzten Wochenende heute wieder die harte Realität im Auswärtsspiel beim HC Erlangen. In der mit 1400 Zuschauern ausverkauften Karl-Heinz-Hiersemann-Halle in Erlangen gab es heute für die Ferndorfer keinen Blumentopf zu gewinnen. Rund 50 Anhänger der Ferndorfer Handballer waren mit ins Frankenland gereist und wurden enttäuscht.

Von Anfang an Ballverlusste, die im Gegenzug vom HC Erlangen eiskalt genutzt wurden führten in der ersten Halbzeit schnell dazu, dass die Mannen aus Erlangen in Führung gingen. Die Ferndorfer spielten mit einer 6:0-Deckung. Nach 15 Minuten führten die Gastgeber bereits mit 9:5. Im Angriff brachten die Ferndorfer nicht viel Zustande, die Abspielfehler führen immer wieder zu Tempo-Gegenstößen der Mannen aus dem Frankenland. Beim Stand von 15:8 ging es in die Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit das gleiche schwache Spiel der Ferndorfer. Viele Ballverluste und Fehlwürfe, der HC Erlangen führt nach 50 Minuten 26:15. Während der Angriff der Ferndorfer nicht zum Zuge kam, traf der HCE nach Belieben. Am Ende waren die Ferndorfer mit dem 30:18 Endstand gut bedient. Die Mannschaft aus Erlangen hatte einen Super-Lauf und spielte am heutigen Samstag einfach besser.

Mit der TSG Friesenheim kommt am nächsten Samstag ein echtes Spitzenteam nach Kreuztal. Die Mannschaft des TuS Ferndorf muss dann seine Leistung wesentlich steigern.
.
Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner

[scroll-popup-html id="3"]