Berufsorientierung vor der Haustür: Das BiZ-Mobil vor Ort in Bad Berleburg

wS/agsie Bad Berleburg – 09.11.2012 – Das Berufsinformationszentrum, kurz „BiZ“ genannt, ist die richtige Adresse für alle, die vor einer beruflichen Entscheidung stehen. In der Aula der Realschule Bad Berleburg bietet das BiZ-Mobil vom 14. November bis 23. November die Chance, sich ausführlich über Wunschberufe und mögliche Alternativen zu informieren. Vormittags wird das BiZ-Mobil regelmäßig von Schulklassen besucht. Von montags bis donnerstags ist es von 13.30 bis 15.30 Uhr für alle Interessierten geöffnet.

„Uns ist es wichtig, für die Jugendlichen und andere interessierte vor Ort zu sein! Unsere Berufsberaterinnen und -berater stehen hier in Bad Berleburg den Schülerinnen und Schülern regelmäßig in den Schulen mit Rat und Tat zur Seite. Gerade im waldreichsten Kreis des Landes, mit etwas weiteren Anfahrtswegen, ist es für uns besonders wichtig, in der Nähe zu sein – auch mit unserem BiZ-Angebot!“, so Dr. Bettina Wolf, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Siegen.

Das BiZ-Mobil bietet auch Orientierung und Tipps für den weiteren Berufsweg. Wie entwickelt sich der Arbeitsmarkt in unserer Region, was gibt es für neue Berufsbilder, wie sind die Anforderungen, was gibt es für Angebote in der Weiterbildung, ist eine Umschulung vielleicht ein interessanter Schritt für mich? Zu all diesen Fragen gibt es spannende Antworten. Das Angebot ist kostenlos, umfassend und unabhängig.

„Der Start in die Ausbildung oder das Studium ist eine wichtige Weichenstellung für das spätere Leben. Eine selbstbewusste Entscheidung fällt deutlich leichter, wenn man gut informiert ist und seine eigenen Stärken, Wünsche und auch Schwächen einschätzen kann“, betont Dr. Bettina Wolf.

Manfred Müller, Schulleiter der Städtischen Realschule Bad Berleburg und die Agenturchefin ermutigen die Schülerinnen und Schüler: „Eure Chancen auf einen interessanten Ausbildungsplatz waren selten so gut. Vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung und des Fachkräftebedarfs investieren die Betriebe unserer Region verstärkt in Ausbildung. Wer sich gut auskennt und flexibel ist – hat eine gute Startposition.“

 
Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner