Dr. Ursula Kempf neue Chefärztin der Gefäßchirurgie

wS/jsk Siegen – 13.11.2012 – Am Ev. Jung-Stilling-Krankenhaus Siegen ist ein zusätzlicher Schwerpunkt entstanden: Dr. Ursula Kempf weitet als neue Chefärztin der Gefäßchirurgie das Behandlungsspektrum aus. Beispielsweise beugt sie operativ Schlaganfällen vor und legt Gefäßzugänge für Dialysepatienten (Shuntchirurgie). Das Ev. Jung-Stilling-Krankenhaus hält als einzige Klinik in Siegen eine entsprechende Fachabteilung vor. „Nach der Allgemein-, Viszeral- und Thoraxchirurgie und der Unfallchirurgie hat nun auch die Gefäßchirurgie eine eigenständige Leitung bekommen“, erklärt Geschäftsführer Hubert Becher. „Mit Frau Dr. Kempf haben wir unser chirurgisches Führungsteam um eine weitere Spezialistin ergänzt.“ Denn alle Bereiche würden Behandlungen umfassen, die besonderes Wissen erfordern.

Für die Allgemein-, Viszeral- und Thoraxchirurgie zeichnet Dr. Andreas Müller verantwortlich. Er ist bereits seit zwölf Jahren Chefarzt am Ev. Jung-Stilling-Krankenhaus. Dr. Michael Baumgart leitet die Unfallchirurgie.

„Gefäßerkrankungen waren bislang nur ein Teil des chirurgischen Angebots – jetzt kümmere ich mich als Spezialistin auschließlich um Gefäßpatienten“, erklärt Kempf die Vorzüge der eigenständigen Fachabteilung.

„Außerdem möchte ich gemeinsam mit meinem Team erreichen, dass unsere Patienten rundum zufrieden sind.“ Dazu würden eine bestmögliche Behandlung und ein patientenorientierter Service zählen. Auch eine gute ambulante Betreuung in enger Kooperation mit dem Hausarzt sei ihr wichtig.

In Konferenzen bespricht die Chirurgin künftig alle Fälle mit Kollegen anderer Fachdisziplinen. Darin legen die Ärzte für jeden Patienten ein passendes Behandlungskonzept fest. „Manche Krankheiten betreffen mehrere medizinische Bereiche“, sagt Kempf. „Dann sind solche Besprechungen besonders wichtig.“ Ein Beispiel sei die sogenannte Schaufensterkrankheit. Denn diese gehe häufig mit Bluthochdruck, Stoffwechselstörungen und Diabetes einher. Bei der Schaufensterkrankheit entstehen Durchblutungsstörungen durch Verschlüsse der Beingefäße. Wer unter einer Gefäßerkrankung leidet oder einen Gefäßzugang benötigt, erhält die medizinische Hilfe ab sofort in einer Gefäßambulanz. Wochentags von 9 bis 15 Uhr bieten die Gefäßchirurgen des Ev. Jung-Stilling-Krankenhauses eine Sprechstunde an. „Die Sprechstunde ist eine zentrale Anlaufstelle für alle gefäßkranken Patienten.“ Sie solle dazu beitragen, die Wartezeiten weiter zu verkürzen. Neu im Behandlungsangebot ist neben der Shuntchirurgie und der Schlaganfall-Vorsorge auch die Operation von Aussackungen der Hauptschlagader. Kempf operiert diese sogenannten Aneurysmen sowohl mit einem Schnitt als auch durch Gefäßzugänge. Periphere Bypassoperationen bis zum Fuß und Portimplantationen unter Narkose sind in der Siegener Klinik jetzt ebenfalls möglich. Ein peripherer Bypass ist für Patienten geeignet, die unter der arteriellen Verschlusskrankheit leiden. Während der Operation werden Engstellen der Blutgefäße mit körpereigenen Venen und Arterien oder Gefäßprothesen überbrückt. Bei einer Portimplantation erhält der Patient einen Zugang, durch den er anschließend eine Schmerz-, Ernährungs- oder Chemotherapie bekommt.

Das Fachgebiet von Kempf sind arterielle und venöse Gefäßerkrankungen. Nach ihrem Medizinstudium an der RWTH Achen und der Facharztausbildung spezialisierte sich Kempf früh auf Krankheiten des Gefäßssystems. In Krefeld etablierte sie ein Zentrum für Gefäßmedizin und ein interdisziplinäres Shuntzentrum. Zuletzt verantwortete die Gefäßchirurgin in Siegburg den Aufbau eines interdisziplinären Gefäßzentrums.

Interessierte erhalten weitere Informationen und Termine für die Gefäßambulanz unter Tel. 0271 333 4506.

Dr. Ursula Kempf ist neue Chefärztin der Gefäßchirurgie am Ev. Jung.Stilling-Krankenhaus. Krankenhaus-Geschäftsführer Hubert Becher, Chefarzt Dr. Andreas Müller (Allgemein-, Viszeral- und Thoraxchirurgie) und Diakonie-Geschäftsführer Dr. Josef Rosenbauer (v. li.) begrüßen die Spezialistin für arterielle und venöse Gefäßerkrankungen.

.

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner