Feuerwehr Burbach: Praxisseminar „Sägen von Holz unter Spannung“

wS/ff Burbach-Oberdresselndorf – Text und Bild: Lutz Schäfer – Etwa 15 Mitglieder aus den neun Standorten der Freiwilligen Feuerwehr Burbach folgten dieser Tage der Einladung zu einem Praxisseminar der besonderen Art. Unter der Leitung von Forstwirtschaftsmeister Jürgen Decker, Löschzugführer des Löschzuges Oberdresselndorf, erlernten sie den Umgang mit der Motorsäge bei Holz unter Spannung. Voraussetzung für die Teilnahme war eine bereits absolvierte Motorsägenausbildung.

In einer kurzen theoretischen Einführung wurde den Teilnehmern erläutert, wie man im Falle eines Motorsägeneinsatzes, beispielsweise nach einem Sturm, an die umgestürzten Bäume herangeht, und wie man genau analysiert und beurteilt, an welcher Stelle und mit welcher Technik ein Baumstamm mit der Motorsäge getrennt werden kann. In der Praxisphase erlernten die Teilnehmer dann verschiedene Schnitttechiken, wie den Zugseitenschnitt, den Druckseitenschnitt und den Bohlenschnitt, der angewendet wird, um bei umgestürzten Bäumen den Wurzelteller vom Stamm zu trennen.

Die jeweils verschiedenen Spannungsrichtungen der Baumstämme wurden mit Hilfe eines Spannungssimulators erzeugt, der für diesen Praxistag vom Technischen Hilfswerk zur Verfügung gestellt wurde.

Das Bild zeigt einen Lehrgangsteilnehmer beim Sägen eines Baumstammes unter Seitenspannung.

Text und Bild: Lutz Schäfer, Pressesprecher FF Burbach

.
Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group="3"] .