Rathaus und Wilhelmsburg über eine Woche zu

wS/hi  –  Stadt Hilchenbach  –  18.12.2012  –  Die Dienststellen der Stadt Hilchenbach sind neben den Feiertagen auch an Heiligabend (24. Dezember) und Silvester (31. Dezember) nicht geöffnet.

Um Heizkosten zu sparen, bleiben das Rathaus und die Wilhelmsburg, mit ihren Angeboten Stadtarchiv, Stadtbücherei sowie Stadtmuseum, außerdem am 27. und 28. Dezember geschlossen. Die Hilchenbacher Dienststelle des Jobcenters (für Arbeitslosengeld II) können die Kunden in dieser Zeit ebenfalls nicht im Rathaus aufsuchen. Ein Notdienst für unaufschiebbare Angelegenheiten wird durch das Jobcenter in Kreuztal, Marburger Straße 13 sichergestellt, das unter folgenden Telefonnummern 02732/5593-100 (Geldleistungen und 02732/55 93-101 (Vermittlung) zu erreichen ist.

Für die Zeit vom 24. Dezember bis zum 1. Januar 2013 sind in verschiedenen Aufgabenbereichen der Stadtverwaltung spezielle Rufbereitschaften eingerichtet:

Für die Festlegung von Beisetzungsterminen steht Josef Buchen (Telefon privat 02733/7400) an Heiligabend und Silvester sowie vom 26. bis 28. Dezember jeweils von 9.00 bis 10.00 Uhr telefonisch zur Verfügung.

Zur Beurkundung von Sterbefällen sind die Standesbeamten am 27. und 28. Dezember jeweils von 8.00 bis 10.00 Uhr unter der Telefonnummer 02733/288-236 für eine Terminvereinbarung zu erreichen.

Das Bürgerbüro steht für die zwingend erforderliche Ausstellung von Ausweisdokumenten zur Absprache eines Termins telefonisch unter 02733/288-135 am 27. und 28. Dezember jeweils von 8.00 Uhr bis 10.00 Uhr zur Verfügung.

Die Sachbearbeiterinnen des Fachbereichs Schulen und Soziales können in dringenden Fällen am 27. und 28. Dezember in der Zeit von 8.00 Uhr bis 10.00 Uhr unter Telefonnummer 02733/288-120 und 288-121 erreicht werden.

Im Fachbereich Bauen stehen den Kunden am 27. und 28. Dezember in der Zeit von 8.00 Uhr bis 10.00 Uhr telefonisch folgende Ansprechpartner zur Verfügung: Bei Fragen rund um die Abfallentsorgung ist Oliver Eiden unter 02733/288-160 zu erreichen. In Angelegenheiten des Hochbaus steht Rolf Schmitt unter 02733/288-154 zur Verfügung. Im Bereich des Tiefbaus ist Michael Schwenke unter 02733/288-151 in unaufschiebbaren Fällen der Ansprechpartner.

Die Stadtbücherei bleibt zwischen den Feiertagen ebenfalls geschlossen. Die Ausleihfristen werden allerdings automatisch um die Schließzeit verlängert, so dass kein Rückgabetermin auf den 27. oder 28. Dezember fällt.

Im Baubetriebshof (Winterdienst) ist an den Werktagen, am 24. und 31. Dezember, sowie am 1. Januar ein Notdienst in der Zeit von 7.30 Uhr bis 12.00 Uhr telefonisch unter 02733/8965-10 erreichbar.

Für dringende Angelegenheiten, die hier nicht aufgeführt sind, sind selbstverständlich Auskünfte unter der Telefonnummer 02733/288-0 (Anrufbeantworter) zu erhalten.

Zwei gute Gelegenheiten für eine Besichtigung bietet rund um die Feiertage das Stadtmuseum, das am Sonntag, dem 23. Dezember, und am Sonntag, dem 30. Dezember, jeweils von 14.00 bis 17.00 Uhr geöffnet hat. Neben den üblichen Exponaten ist hier zurzeit die Kunstausstellung „Patchwork im Farbenrausch“ zu besichtigen.

Im neuen Jahr sind alle Dienststellen ab Mittwoch, dem 2. Januar, dann zu den gewohnten Öffnungszeiten wieder für die Kundinnen und Kunden da.

Die Stadtverwaltung wünscht allen ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen angenehmen Jahreswechsel.

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group=“3″]