Sieben Menschen aus Aufzug befreit

wS/had Kreuztal – 02.12.2012 – Für eine Gruppe Bahnreisender begann die Anreise zum Kölner Weihnachtsmarkt am Sonntagvormittag am Kreuztaler Bahnhof mit einer Rettung durch die Kreuztaler Feuerwehr. Der gläserne Personenaufzug, der sieben Erwachsene von der Bahnunterführung auf das Gleis 2 des Kreuztaler Bahnhofs bringen sollte, versagte seinen Dienst, als die Bahnkunden bereits eingestiegen waren.

Andere Mitreisende, die zu ihrem Glück die Treppenstufen einer Aufzugsfahrt vorgezogen hatten, konnten daraufhin am Bahnhofskiosk um Hilfe fragen. Doch nachdem die Kioskbesitzerin bei zwei für derartige Zwischenfälle ihr vorliegende Telefonnummern niemanden erreicht hatte, bat sie die Kreuztaler Feuerwehr um Hilfe.

Die war bereits unterwegs, als die Bahn sich dann doch per Rückruf am Kiosk meldete. Der Löschzug Kreuztal, mit entsprechender Schlüsselgewalt für die Aufzugssteuerung ausgerüstet, konnte den sieben Eingeschlossenen rasch helfen und sie befreien. Dass die Betroffenen den Zug Richtung Siegen verpassten, konnte die Feuerwehr jedoch nicht verhindern.

Als die freiwilligen Helfer wieder abrückten, war ein für die Aufzugswartung zuständiger Techniker unterwegs. Die verspäteten Weihnachtsmarktbesucher „trösteten“ sich während der Wartezeit auf den nächsten Zug mit heißem Kaffee im Bahnhofskiosk.

.
Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group="3"] .