Frühjahrsputz-Aktion diesmal nach den Osterferien – Weitere Unterstützung willkommen!

wS/hi Hilchenbach – Wahrscheinlich hat die neue Beauftragte für Bürgerschaftliches Engagement der Stadt Hilchenbach, Gudrun Roth, ein gutes Näschen bei der Festlegung des Termins für „ihren“ ersten Hilchenbacher Frühjahrsputz bewiesen. Der langanhaltende Winter spricht jedenfalls dafür, dass der Einsatz erst nach den Osterferien zum richtigen Zeitpunkt kommt.

Die Stadtverwaltung möchte den „Frühjahrsputz“ in allen Stadtteilen möglichst wieder konzentriert an zwei Tagen durchführen und bittet daher alle interessierten Gruppen, schon jetzt die Aktion in ihrem Terminkalender einzuplanen und am Freitag, dem 12. April 2013, oder Samstag, dem 13. April 2013, mitzumachen.

Seit vielen Jahren ist der „Frühjahrsputz“ das Ereignis, welches die Menschen in Hilchenbach bewegt und bei vielen Teilnehmerinnen und Teilnehmern auch ein wenig die Frühjahrsmüdigkeit vertreibt. Mit großem Erfolg beteiligen sich zahlreiche junge und ältere Hilchenbacherinnen und Hilchenbacher immer wieder gerne an dieser Müllsammelaktion. Sehr zur Freude der Stadtverwaltung tragen sie so zu einer sauberen Stadt am Rothaarsteig bei und betreiben aktiv Naturschutz.

Aufgrund der sehr guten Erfahrungen wäre es schön, wenn alle in den Vorjahren aktiven Schulen, Vereine und Institutionen wieder dabei sein könnten. Gerne gesehen sind natürlich weitere Organisationen oder einzelne Helferinnen und Helfer, die sich einer Gruppe anschließen.

Die Schülerinnen und Schüler der Florenburg-Grundschule und der Carl-Kraemer-Realschule sowie das AWO-Kinderhaus Hilchenbach werden am Freitag, dem 12. April, die Müllsäcke füllen. Zur Aktion am Samstag, dem 13. April, haben sich bereits die Angelfreude Müsen, die Dorfgemeinschaft Oechelhausen, die Dorfgruppe Allenbach, Bündnis 90/Die Grünen in Kooperation mit der Klimabildungsstätte Südwestfalen, der Heimatverein Helberhausen-Oberndorf mit dem Kaninchenzuchtverein W 424 Hilchenbach-Helberhausen e. V., der Heimatverein Vormwald, die Oberbach-Gruppe aus Allenbach, die Waldgenossenschaft Oberndorf und Karl Reinke angemeldet.

Einen Frühstart legen die Heimatvereine Ruckersfeld, am 23. März, und Grund, am 6. April, sowie die Jugendfeuerwehr Müsen hin, die bereits am 10. April während ihrer Übungsstunde den Abfall einsammelt. Den Abschluss der Frühjahrsputz-Aktion übernimmt traditionell der Heimatverein Lützel am 27. April 2013.

„Lassen auch Sie sich einladen und machen sie mit! Ihr Engagement für eine saubere Umwelt ist gefragt“, ruft Gudrun Roth zum Mitmachen auf, damit der erste von ihr in alleiniger Verantwortung organisierte Frühjahrsputz ein voller Erfolg wird.

Alle Gruppen, aber auch Einzelpersonen, die sich an dieser Aktion beteiligen möchten, sollten sich wegen der Bestellung der benötigten Abfallsäcke und der Planung für die bereitzustellenden Abfallcontainer kurzfristig mit der städtischen Beauftragten für bürgerschaftliches Engagement, Gudrun Roth, Telefon 02733/288-229, E-Mail g.roth@hilchenbach.de, in Verbindung setzen.

Da sich das bisherige Konzept der Sammelbezirke bewährt hat, sollen die interessierten „Sammler“ möglichst wieder in denselben Gebieten aktiv werden. Aber auch diese, meist seit Jahren aktiven Gruppen sollten sich mit Angabe des Sammeltermins und -bereichs (möglichst mit Uhrzeit und Ausgangspunkt für die jeweilige Frühjahrsputz-Aktion) bei Gudrun Roth melden, sofern dies bisher noch nicht geschehen ist.

Der Dank für die erneute Unterstützung des Frühjahrsputzes gilt schon jetzt dem Containerdienst Rompf, dem Landkaufhaus Setzer in Müsen und nicht zuletzt dem Kreis Siegen-Wittgenstein.

.
Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group="3"] .