Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr: Polizei ermittelt gegen Eierwerfer

wS/ots Kreuztal – Das Kreuztaler Verkehrskommissariat ermittelt gegen einen bislang unbekannten Eierwerfer wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Der / die Unbekannte(n) hatte am Freitagabend gegen 19.45 Uhr in Kreuztal den schwarzen VW Polo einer 21-jährigen Hilchenbacherin auf der Marburger Straße mit einem rohen Ei beworfen und auch getroffen. Die junge Frau befand sich zum Tatzeitpunkt mit ihrem Fahrzeug auf der Marburger Straße in Fahrtrichtung Hilchenbach, etwa in Höhe des Einkaufsmarktes „Kaufland“, als sie plötzlich einen dumpfen Schlag im Bereich ihrer Fahrerseite bemerkte. Hinweise zu dem / den Eierwerfern nimmt die Polizei unter 02732-909-0 entgegen.

.
Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group="3"] .