Sportfreunde-Triumph in der Veltins-Arena gegen Schalker U23

wS/jk – Gelsenkirchen/Siegen – 31.03.2013 – Fußball-Regionalligist Sportfreunde Siegen bejubelte am Ostersonntag einen nicht unverdienten 1:0 (1:0)-Auswärtssieg in der Gelsenkirchener Veltins-Arena. In der Heimat der Königsblauen schlug die Mannschaft von Trainer Michael Boris die U23 des FC Schalke 04. Vor 1.200 Zuschauern in dem Bundesliga-Stadion, davon rund 400 aus dem Siegerland, erzielte Julian Jakobs bereits in der elften Spielminute das Tor des Tages für die Sportfreunde.

Die Sportfreunde Siegen kamen in den Genuss, ein Regionalliga-Spiel in der Veltins-Arena auszutragen. Dort schlugen sie die Schalker U23. Foto: Privat

Nach dreiwöchiger Pflichtspielpause haben die Siegener damit den Tabellendritten der Regionalliga West geschlagen und gleichzeitig Revanche für die 1:2 (0:1)-Hinspielniederlage gegen die Knappen Ende September 2012 im Leimbachstadion genommen. „Dieser Erfolg ist die Belohnung für die zuletzt schwierigen Wochen, in denen wir zum Trainieren oft ins Ruhrgebiet fahren mussten und die Spieler diese Bedingungen ohne Murren und Knurren hingenommen haben“, freute sich Trainer Michael Boris über den ersten Auswärtssieg seiner Truppe im Fußballjahr 2013.

Im Vergleich zum Gastspiel bei Bayer Leverkusens U23, als es im Ulrich-Haberland-Stadion Anfang März letztmals um Liga-Punkte ging und die Siegener mit 0:2 (0:2) unterlagen, hatte Michael Boris die Startformation auf zwei Positonen verändert. Für Christoph Klippel, der seine Sperre nach der fünften gelben Karte in Leverkusen absitzen musste, rückte Leon Binder in die Innenverteidigung. Waldemar Schattner erhielt den Vorzug gegenüber Alexander Hettich, der auf der Ersatzbank Platz nehmen musste.

Julian Jakobs erzielte Tor des Tages

Den besseren Start in die Regionalliga-Partie hatten die Schalker Jungprofis, die schon nach 24 Sekunden die erste große Torgelegentheit verzeichneten. Ein Ballverlust im Siegener Spielaufbau ermöglichte Philip Türpitz diese gute Chance, doch Sportfreunde-Torwart Yannik Dauth bewahrte seine Farben vor dem frühen Rückstand. Die Anfangsphase konnten die Königsblauen für sich beanspruchen, ehe die Krönchenstädter allmählich zu ihrer Ordnung fanden.

Das Tor der Gäste fiel mitten in dieser Findungsphase: Nach einem Pass in die Spitze drang Daniel Grebe in den gegnerischen Strafraum ein und legte auf den mitgelaufenen Julian Jakobs ab. Der Ex-Schalker erzielte mit einem Schuss aus etwa zwölf Metern Torentfernung durch die Beine von S04-Towart Ferdinand Oswald die Führung. Die zahlreichen Siegener Anhänger in der Veltins-Arena hatten nach elf Minuten allen Grund zum Jubeln.

Fortan hatten die Sportfreunde die Partie im Griff. Mit mehr Ballbesitz und einer guten Defensivleistung ließ man kaum nennenswerte Aktionen der Königsblauen zu, die dem Tor von Yannik Dauth richtig gefährlich wurden. Oftmals fehlte bei den Angriffen der Schalker Reservisten, die im zweiten Durchgang zwar mehr Druck machten, der letzte Pass. Eine klare Torchance war aber auf Siegener Seite noch vor dem Seitenwechsel zu beobachten. Ein Schuss von André Dej strich nur knapp über die Latte (41.).

Fatih Tuysuz sah die Rote Karte

Ein ähnliches Bild in der zweiten Hälfte. Die beste Möglichkeit hatten zunächst erneut die Sportfreunde. Wieder war es André Dej, der mit einem Schuss aus 20 Metern das 2:0 auf dem Fuß hatte. Die Kugel knallte aber an den Innenpfosten (76.). In der Schlussphase mussten die Siegener den knappsten aller Vorsprünge in Unterzahl über die Zeit bringen. Nach einem groben Foul an dem zur Pause eingewechselten Schalker Spieler Olivier Caillas sah Fatih Tuysuz nach 67 Minuten die Rote Karte.

Doch auch in Überzahl gab es für Königsblauen bei der gut stehenden Siegener Hintermannschaft kein Durchkommen. Durch eine hohe Laufbereitschaft machte die Sportfreunde-Elf die numerische Unterlegenheit wett. In der 89. Minute rettete dann Torwart Yannik Dauth in höchster Not, als er nach einem Schalker Torabschluss aus drei Metern vor seinem Kasten mit einer Glanztat die drei Punkte festhielt.

In der tollen Atmosphäre der Veltins-Arena wurde Ostern für die Mannschaft von Trainer Michael Boris und die rund 400 Fans, die über die gesamten 90 Minuten ihr Team anfeuerten, somit zu einem echten Festtag. Doch viel Zeit, um diesen Triumph zu genießen, bleibt nicht. Denn schon am Dienstag steht in Bergisch Gladbach das nächste Regionalliga-Match an.

FC Schalke 04 U23 – Sportfreunde Siegen 0:1 (0:1).

Schalke: Oswald – Ernst, Sabah, Uaferro, Hertner (77. Pat. Schmidt) – Klingenburg (59., Bildirici), Pas. Schmidt, Moritz, Max – Türpitz (46., Caillas), Biada. – Siegen: Dauth – Tuysuz, Binder, Weber, Lemke – Zeh, Grebe – Jakobs (77., Dalman), Schattner, Dej – Veselinovic (84., Lewejohann). – Tor: 0:1 Julian Jakobs (11.). – Rote Karte: Fatih Tuysuz (67., Siegen) wegen groben Foulspiels. – Schiedsrichter: Bastian Börner (Iserlohn). –
Zuschauer: 1200.

Bericht: Jürgen Kirsch
.

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group=“3″]