Bad Berleburg feiert die Freilassung der Wisente

wS/tv Bad Berleburg – 5. April 2013. – Nach einer rund zehnjährigen Vorgeschichte ist es am 11. April so weit: Erstmals in Westeuropa wird es wieder eine freilebende Wisent-Herde geben. „Das ist ein Ereignis von historischer Bedeutung und ein großer Schritt für den Artenschutz“, unterstreicht der erste Vorsitzende des Trägervereins „Wisent-Welt- Wittgenstein“, Bernd Fuhrmann. Und er ergänzt: „Die Wiederansiedlung der Wisente im Rothaargebirge ist auch ein wichtiger Beitrag zur touristischen Weiterentwicklung und wird das Image von Bad Berleburg und der Region positiv beeinflussen. Die Freisetzung der Wisente wollen wir deshalb gemeinsam mit der Bevölkerung gebührend feiern.“

Die Party startet am Donnerstag, 11. April 2013, um 19 Uhr, im Bürgerhaus am Markt. Der Eintritt ist frei. Die Besucher erwartet ein abwechslungsreiches Programm rund um das Thema Wisente. Für Musik, Essen und Trinken ist gesorgt. Aber auch Informationen zum Wisent-Projekt sollen nicht zu kurz kommen. „Wisente sind mächtige, aber friedliebende Tiere und sollten – wie andere Wildtiere auch – mit Respekt behandelt werden“, erläutert Johannes Röhl vom Wisent-Vorstand. Er unterstreicht: „Die dreijährige wissenschaftliche Begleitforschung hat gezeigt, dass von den Wisenten keine Gefahr für Mensch und Umwelt ausgeht.“

Am Beginn der Wisent-Party steht deshalb erst einmal eine Informationsrunde mit Experten. Diese werden den Stand des Projektes vermitteln und Fragen der Besucher beantworten. Es nehmen daran teil die vier Vorstände des Trägervereins Bernd Fuhrmann, Paul Breuer, Johannes Röhl und Edgar Reisinger sowie Gustav Prinz zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg und Dr. Uwe Riecken vom Bundesamt für Naturschutz (BfN). Das BfN ist neben dem nordrhein- westfälischen Umweltministerium der wichtigste öffentliche finanzielle Förderer.

Darüber hinaus haben die zahlreichen Sponsoren des Projektes die Gelegenheit, sich im Bürgerhaus den Gästen zu präsentieren. Die Party-Gäste können außerdem die Wisent- Wanderausstellung ansehen und sich anhand einer Bilderpräsentation über die vergangenen zehn Jahre des Projektes von der Entstehung bis zur Freilassung der Tiere informieren. Im Eingangsbereich des Bürgerhauses wird außerdem das Wisent-Büro diverse Wisent- Werbeartikel – wie T-Shirts, Tassen und Bildbände – zum Verkauf anbieten. Das Catering übernimmt der Jugendförderverein Bad Berleburg, und der Hauptsponsor des Wisent- Projektes, die Krombacher Brauerei, lädt die Besucher zum Krombacher Dreiklang, dem leckeren Schmaus aus westfälischem Schinken, Schwarzbrot und Gurken ein.

.
Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group=“3″] .

85 Gesamtansichten 1 Aufrufe heute