Bärchen, Lichterbögen und vieles mehr

Kuwi2

Puppen und Bären in vielen Variationen gab es beim Kunsthandwerkermarkt in der Wilnsdorfer Festhalle.

wS/oo  – Wilnsdorf –  Schon zur Tradition geworden ist der St. Martins- Kunsthandwerkermarkt der am vergangenen Wochenende zum 19. Mal in der Festhalle Wilnsdorf von Gisela Keil und Agnieszka Weinbrenner durchgeführt wurde. Es ist schon beeindruckend wie gefragt dieser Markt unter den Kunsthandwerkern ist und wie kreativ und zielstrebig die Aussteller auf diesen Tag hinarbeiten.

Diese abwechslungsreiche Vielfalt macht auch die Beliebtheit des Kunsthandwerkermarktes aus. So gab es neben Filzkunst, Patchwork und gewebte Bilder, auch Taschen aller Art, Klöppelarbeiten, Keramik und Schieferuhren. Olivenholzkrippenfiguren, Lichterbögen, Pyramiden und Serviettentechnik, Puppen, Bären sowie Glasartikel. An beiden Tagen waren rund 2000 Besucher gekommen und bei Kaffee und Kuchen gab es musikalische Unterhaltung durch Robert Meurers auf seiner Zither. Der Erlös des Kunsthandwerkermarktes wird an in Not geratene Familien der heimischen Region übergeben.

Kuwi1

Kuwi3

Kuwi4

Kuwi5Beim Kunsthandwerkermarkt gab es auch so manches Andere zu bestaunen.

.

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner

[adrotate group="3"]
.