JKG Siegerland weiter heimstark

wS/sp – Arnsberg/Siegen – Zwei Ausfälle hatte Trainer Thomas zum letzten Kampftag der Landesliga Arnsberg zu beklagen, der weiterhin verletzte Achim Schneider und Marcel Meyer, der beruflich verhindert war. Trotzdem schafften es die heimstarken  Siegerländer in zwei spannenden Begegnungen die Punkte einzufahren und die Liga mit Platz vier zu beenden.

Los ging es gegen den TV Wickede. Bis 81 kg war aber Johannes Kuhlmann mit seinem Gegner überfordert und musste die Führung der Gäste zulassen. Sein Bruder Sebastian (+100 kg) tat sich anfangs schwer, weil er mit dem Griff seines Gegners nicht klar kam, siegte aber nach einer Fußtechnik mit Würger. Bis 73 kg wurde Manuel Solms bereits nach kurzer Zeit ausgehoben, doch der starke Murat Akbayrak (-100 kg), der mit Haltegriff siegte, konnte den 2:2 Ausgleich wieder herstellen. Marco Werder  war mehr wie wie nur der Ersatz für den verletzten Achim Schneider. In der Klasse bis 66 kg drehte nach einem Rückstand mächtig auf und siegte mit Uchi-mata (Schenkelwurf).

Sebastian Kuhlmann war beim letzten Saisoneinsatz nich immer hellwach. Fotos: Verein

Sebastian Kuhlmann war beim letzten Saisoneinsatz nich immer hellwach. Fotos: Verein

Die Sensation gelang dem Leichtgewichtler und Youngster im Team Manuel Klassen der nach nur 5 Sekunden mal eben seinen Gegner mit Tani-otoshi wegkonterte und so den siegreichen vierten Punkt für die Siegerländer einfuhr. Xaver Stausberg wurde bis 90 kg eine Gewichtsklasse höher eingesetzt und machte einen starken Kampf. Er lag lange in Führung, doch am Ende fehlt aber die Kraft den Punkt zu halten. Endstand 4:3.

In der zweiten Begegnung brachte zunächst Simon Dietwich in der Klasse bis 81 kg die JKG gegen Kentai Bochum durch einen Armhebelsieg in Führung. Die war aber auch gleich wieder weg. Domink Aurant lief im Schwergewicht in eine Kontertechnik. Aber nach den weiteren Niederlagen von Fabio Ostermann (-73 kg), er lud seinen Gegner förmlich ein, Tani-otoshi zu werfen, und der von Sebastian Kuhlman, der seinem erheblich leichteren Gegner nichts entgegen setzte und mit Seoi-nage (Schulterwurf) von der Matte geholt wurde, wurde es eng für die JKG.

Marco Werder (schwarze Hose) glänzte mit zwei starken Auftritten bis 66 kg.

Marco Werder (schwarze Hose) glänzte mit zwei starken Auftritten bis 66 kg.

Beim Stand von 1:3 musste die restlichen 3 Begegnungen für einen weiteren Mannschaftssieg gewonnen werden. Marco Werder, wieder stark und wieder mit Uchi-mata, sowie Manuel Klassen kampflos sorgten für den Ausgleich. Somit musste der letzte Kampf die Endscheidung bringen. Ein Fight auf Augenhöhe, in dem aber Murat Akbayrak mehr investierte, weil er den Sieg wollte und so die gewinnbringende Wertung kurz vor Ende erzielte.

.
Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group="3"] .