Ehrungen und neuer Schatzmeister beim DRK in Deuz

Jens Hilkhausen übernimmt Amt von Ulrich Klappert

(wS/red) Netphen 24.02.2016 | Ende Januar fand die satzungsgemäße Jahreshauptversammlung des DRK-Ortsvereins Deuz statt, zu der zahlreiche Mitglieder erschienen. Die Begrüßung übernahm Ortsvereinsvorsitzender Klaus-Ulrich Hofmann, der anschließend aus dem Tätigkeitsbericht 2015 resümierte. Schwerpunkte der DRK-Arbeit waren die durchgeführten Sanitätsdienste und Einsätze, wobei auch für das DRK Deuz die Unterstützung bei der Flüchtlingshilfe einen breiten Raum einnahm. Im Rahmen der Sitzung wurde die DRK-Seniorengymnastik-Gruppe Grissenbach vorgestellt, die von Daniela Klein geleitet wird.

(vl.) stv. Vorsitzenden Patrick Wulfleff, Rotkreuzleiter Theo Schneider, Gerold Griesing, Blutspendebeauftragte Birgit Weckler, Ausbildungsleiter Stephan Vitt, Fahrzeugwart Armin Klein, Schatzmeister Jens Hilkhausen, Rolf Wagner und Vorsitzenden Klaus-Ulrich Hofmann

(vl.) stv. Vorsitzenden Patrick Wulfleff, Rotkreuzleiter Theo Schneider, Gerold Griesing, Blutspendebeauftragte Birgit Weckler, Ausbildungsleiter Stephan Vitt, Fahrzeugwart Armin Klein, Schatzmeister Jens Hilkhausen, Rolf Wagner und Vorsitzenden Klaus-Ulrich Hofmann

Der stellv. Schatzmeister Jens Hilkhausen gab die Zahlen aus dem Kassenabschluss für das Jahr 2014 bekannt und stellte den Wirtschaftsplan für 2016 vor, welcher einstimmig angenommen wurde. Die Kassenprüfer bescheinigten dem Schatzmeister Ulrich Klappert eine vorbildliche Kassenführung. Sie stellten den Antrag, dem Schatzmeister und auch dem Vorstand Entlastung zu erteilen, welchem die Versammlung einstimmig zustimmte.

Schatzmeister Ulrich Klappert stellte aus persönlichen Gründen nach 19 Jahren sein Amt zur Verfügung. Einstimmigen wurde Jens Hilkhausen als bisheriger stellv. Schatzmeister, zum Schatzmeister für zwei Jahre gewählt. Zudem wurden für drei weitere Jahre folgende Personen in Ihren Ämtern bestätigt: Vorsitzender Klaus-Ulrich Hofmann, Rotkreuzleiter Theodor Schneider, Fahrzeugwart Armin Klein, Frauenbeauftragte Marion Hofmann, Leitung Blutspende Birgit Weckler, Ausbildungsleiter Stephan Vitt. Als neuer Kassenprüfer wurde Anton Vitt für zwei Jahre gewählt.

Die anschließenden Ehrungen führten der Vorsitzende Klaus-Ulrich Hofmann sowie der stellv Vorsitzende Patrick Wulfleff gemeinsam mit Rotkreuzleiter Theodor Schneider durch. Die Auszeichnungen für langjährige Mitgliedschaft im Deutschen Roten Kreuz wurde übereicht an: 15 Jahre: Stephan Vitt, 20 Jahre: Jens Hilkhausen und in Abwesenheit Christian Büdenbender, 30 Jahre: Birgit Weckler und Gerold Griesing, 35 Jahre: Armin Klein.

Eine besondere Ehrung erhielt Rolf Wagener. Seine herausragenden Leistungen und sein ehrenamtlicher Einsatz für den Ortsverein im vergangenen Jahr, wurden gewürdigt und mit einem Präsentkorb ausgezeichnet.

Neben der Jahreshauptversammlung präsentierte der DRK Ortsverein Deuz auch das Blutspendeergebnis für 2015. Nach einem schwächeren Start in das Blutspendejahr, konnten am 28.12.2015 nochmals 235 Blutspender in der alten Turnhalle in Deuz begrüßt werden. Neben zahlreichen Erstspendern freute es Blutspendebeauftragte Birgit Weckler besonders, auch langjährige Spender auszeichnen zu dürfen. So konnten Kevin Hausmann, Katharina Hoß und Jan Dominik Küthe für jeweils 10 Blutspenden geehrt werden, Frau Heike Müller für 25 Spenden und Burkhard Hartmann sogar für 100 Blutspenden.

Insgesamt konnten mit 699 Blutspenden im Jahr 2015, die Zahlen der vergangenen Jahre nicht erreicht werden. An dieser Stelle appelliert der DRK Ortsverein Deuz und das Blutspendeteam, dass gerade auch junge Menschen die Blutspendetermine wahrnehmen. „Die aktuelle Blutspendegeneration, die zurzeit den großen Teil der Blutkonservenvorräte füllt, darf irgendwann nicht mehr spenden. Blut kann aber nach wie vor nicht künstlich hergestellt werden“, sagt Birgit Weckler.

Der nächste Blutspendetermin ist am 22.03.2016 in der „Georg Heimann Halle“ in Netphen.

Foto: DRK Deuz

Anzeige /
Werbung buchenEreignis melden

Kredit auch in schweren Zeiten