Sprechstunden der Migrationsberatung in Dahlbruch

(wS/hi) Hilchenbach 19.02.2016 | Die Migrationsberatungsstelle für erwachsene Zuwanderer (MBE) und der Jugendmigrationsdienst (JMD) bieten ab dem 23. Februar eine Sprechstunde in Dahlbruch im Jugendcafé „NoLimits“, Bernhard-Weiss-Platz 6, an.

Träger der Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer ist die Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Siegen-Wittgenstein/Olpe, die mit dem neuen Angebot Hilfe und Unterstützung in wirtschaftlichen und sozialen Problemlagen leisten möchte.

Hilchenbach_Logo_WappenDer Jugendmigrationsdienst wird durch den Internationalen Bund getragen und soll die Entwicklungsperspektiven junger Menschen mit Migrationshintergrund verbessern. Durch Einzelfallhilfe und ein individuelles Beratungsangebot kann der Integrationsprozess von Neuzuwanderern begleitet und unterstützt werden. Das Angebot steht aber ebenfalls Ratsuchenden offen, die bereits mehrere Jahre in Deutschland leben, sofern noch ein Integrationsbedarf besteht.

Das Angebot richtet sich sowohl an erwachsene Migrantinnen und Migranten als auch an Jugendliche, die zugewandert sind. Die kostenlose und vertrauliche Sozialberatung startet erstmalig am 23. Februar von 13.30 bis 15.00 Uhr imJugendcafe „NoLimits“ in Dahlbruch.

Für Fragen steht Sophie Kröckel unter derE-Mail-Adresse: s.kroeckel@awo-siegen.de oder per Telefon unter 02732/7698560 gerne zur Verfügung.

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group=“3″]