Unbekannte entsorgten Altreifen im Wald

Anzeige gegen Unbekannt erstattet

(wS/red) Neunkirchen 03.02.2016 „Das ist unfassbar“, der gemeindliche Umweltberater Matthias Jung und Alexander Jung, Vorsteher der Waldgenossenschaft Altenseelbach zeigen sich entsetzt. Unbekannte haben entlang eines Waldweges im Neunkirchener Ortsteil Altenseelbach rund 100 abgefahrene Reifen entsorgt.

Erschüttert betrachten Umweltberater Matthias Jung und Waldvorsteher Alexander Jung die illegal im Wald entsorgten Autoreifen.

Erschüttert betrachten Umweltberater Matthias Jung und Waldvorsteher Alexander Jung die illegal im Wald entsorgten Autoreifen.

Die illegale Ablage der Reifen muss nach Angaben des Waldvorstehers in der Zeit zwischen Montag, dem 1. Februar, 17 Uhr und Dienstagmorgen, 7.30 Uhr, erfolgt sein. Sie erstreckt sich auf mehrere Ablageplätze im Bereich Ziegenberg/Neue Schläfe. An der Verlängerung der Straße „Am Ziegenberg“ wurden die Reifen – es handelt sich vorwiegend um Breitreifen – bis tief in den Wald hinein gefunden.

„Bedauerlicherweise liest man hin und wieder von derlei Aktionen“, weiß Jung. „Eine ordnungsgemäße und umweltgerechte Altreifenentsorgung kostet Geld. Leider gibt es aber inzwischen Menschen, die sich die fachgerechte Entsorgung bezahlen lassen und die Reifen anschließend illegal entsorgen.“

Die Polizei war bereits vor Ort, um das Ausmaß der Umweltverschmutzung zu dokumentieren. Eine Anzeige gegen Unbekannt ist erfolgt.

Wer zur fraglichen Zeit ein verdächtiges Fahrzeug gesehen und möglicherweise Angaben zu den Tätern machen kann, möge sich bitte bei Umweltberater Matthias Jung, Tel.: 02735 767-302 melden.

Foto: Gemeinde Neunkirchen

Anzeige  |

Hier Werbung buchen