Den absolut richtigen Riecher gehabt…

Polizei lobt aufmerksame Hausbesitzerin

(wS/ots) Wilnsdorf 17.08.2016 | Am Mittwochmorgen um kurz vor elf Uhr meldete sich eine aufmerksame und besorgte 59-jährige Wilnsdorferin bei der Polizei und teilte den Beamten mit, dass soeben eine verdächtige Person bei ihr an der Haustür geklingelt und ihr einen Zettel vorgehalten habe, um damit angeblich um eine „Spende“ zu bitten.

Da der Wilnsdorferin dies nicht ganz geheuer vorkam, alarmierte sie umgehend die Polizei. Die Wache in Wilnsdorf entsandte daraufhin auch gleich eine Streifenwagenbesatzung, die sich auf die Suche nach dem circa 50-jährigen Mann mit osteuropäischem Aussehen machte. Direkt bei der Anfahrt zur Adresse der 59-Jährigen fiel den Beamten der Verdächtige auf, der mittlerweile in Begleitung einer weiblichen Person unterwegs war. Die Beamten überprüften beide Personen. Dabei stellte sich heraus, dass das Duo bereits hinlänglich unter anderem wegen Wohnungseinbruchsdelikten in Erscheinung getreten war.

Symbolfoto: Kay-Helge Hercher

Symbolfoto: Kay-Helge Hercher

Kurz danach fiel den Polizisten dann noch unweit der Anschrift der 59-Jährigen eine weitere weibliche Person auf, die ebenfalls wegen Wohnungseinbruchsdiebstahl polizeiliche Erkenntnisse hatte. Die Beamten erteilten den drei aus Osteuropa stammenden Personen sodann einen Platzverweis für das Wohngebiet, der auch befolgt wurde.

Das für Einbruchsdelikte zuständige Kriminalkommissariat 5 lobt ausdrücklich das aufmerksame Verhalten der 59-jährigen Wilnsdorferin. Ihr Verhalten entspricht genau dem, was die aktuelle Präventionskampagne der Polizei zum Schutz vor Wohnungseinbrüchen als elementare Bausteine fordert: „Seien Sie aufmerksam!“ und „Wählen Sie im Verdachtsfall den Notruf 110!“

Jeder Bürger kann nämlich einen aktiven Beitrag zur Verhinderung von Einbrüchen leisten. Dabei gilt immer: Aufmerksam sein! Eine Kultur des Hinsehens und Handelns macht es den Dieben und Einbrechern schwer. Wer seine Umgebung und Nachbarschaft im Auge behält, verdächtige Personen oder Geschehnisse wahrnimmt, sollte dies sofort der Polizei über 110 mitteilen. Dieses Verhalten hilft sehr effektiv, den Tätern noch vor der Tat das Spiel zu verderben.

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="3"]