Würgendorf/Düsseldorf – Feuerwehr Würgendorf besucht Jens Kamieth im Landtag

(wS/red) Würgendorf 22.10.2018 | Feuerwehr Würgendorf besucht Jens Kamieth im Landtag

Auf Einladung des direkt gewählten CDU-Landtagsabgeordneten für das Siegerland, Jens Kamieth, besuchten nun Vertreterinnen und Vertreter der Feuerwehr Würgendorf den Landtag in Düsseldorf.

Nach einer Führung durch das Haus lauschte die Gruppe auf der Besuchertribüne im Plenarsaal der aktuellen landespolitischen Debatte. Daran schloss sich ein Gespräch mit dem Landtagsabgeordneten an. Jens Kamieth stand ausführlich Rede und Antwort zu Themen wie Kinderarmut, Hartz IV und Mindestlohn. Ein thematischer Schwerpunkt war natürlich die wichtige und lebensrettende Arbeit der Feuerwehr, die Jens Kamieth auch bei dieser Gelegenheit lobte: Diejenigen, die ihr Engagement in den Dienst der Gesellschaft stellen, Leben retten und uns vor Gefahren schützen, verdienen jeden Tag unseren Respekt und unsere Wertschätzung!“

Jens Kamieth MdL mit der rund 30-köpfigen Gruppe der Feuerwehr Würgendorf auf der großen Treppe in der Bürgerhalle des Düsseldorfer Landtags.

Der Abgeordnete steht in regelmäßigem Austausch mit den Siegerländer Wehren und besuchte zuletzt im September im Rahmen der landesweiten „Woche der Feuerwehr“ der CDU-Landtagsfraktion auch die Feuerwache Freudenberg. Kamieth machte deutlich, dass gegen Einsatzkräfte gerichtete Pöbeleien oder gar Attacken – nicht nur bei der Feuerwehr – auf gar keinen Fall hinnehmbar seien. „Gewalt gegen Einsatzkräfte nimmt leider zu. Wir werden weiter entschlossen dagegen vorgehen. Wir haben eine gesetzliche Grundlage für die Ahndung solcher Angriffe. Jetzt gilt es, diese strikt anzuwenden und durchzusetzen.“

.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier