Judofreunde Siegen-Lindenberg holen 3 Medaillen bei Westfälischen Meisterschaften

(wS/red) Siegen 06.11.2018 | Jill, Mark und Celvin gewinnen Medaillen

Bei den Westfalen-Einzelmeisterschaften der Altersklasse U13 in Bielefeld konnten Jill von der Wippel, Mark Rakitin (beide Judofreunde Siegen) und Celvin Oborovski (JV Siegerland) nahtlos an ihre starken Leistungen der Bezirksmeisterschaften Arnsberg anschließen und sich mächtig über Silber und Bronze freuen

In der Gewichtsklasse bis 33 kg startete zunächst Jill von der Wippel, die souverän die erste Aufgabe löste. Sie siegte schnell mit Haltegriff. Auch in Runde zwei ließ sie nichts liegen. Mit einer Lehrbuch mäßigen Außensichel war ihr die Finalteilnahme nicht mehr zu nehmen. In einer hart umkämpften Begegnung brachte hier eine kleine Unachtsamkeit die Endscheidung gegen Jill. Mit Hüftwurf wurde sie aufs Kreuz gelegt, freute sich aber riesig über die Silbermedaille.

Mark Rakitin (links) und Celvin Oborovski mit der Bronzemedaille sowie Jill von der Wippel mit Silber (Foto: Judofreunde Siegen)

In der Gewichtsklasse bis 29 kg hatte sich Mark Rakitin sowie Celvin Oborovski in einem 13-köpfigen Teilnehmerfeld qualifiziert. Völlig unbekümmert startete Mark in den Wettkampf. In der Auftaktbegegnung gab es für seinen Gegner kein Entrinnen aus einem Haltegriff. Genauso stark trumpfte er im Kampf um den Einzug ins Semifinale auf, was er mit zwei hohen Waza-ari Wertungen für sich entschied. Im Halbfinale war Mark dann das erste und auch einzige Mal unterlegen. Im Kampf um Platz drei hielt er aber an seinem Ziel fest, eine Medaille zu gewinnen. Erstmals auf dieser hohen Ebene war es nach einem Hüftwurfsieg gleich Bronze für ihn.

Auch Celvin machte seine Sache nicht schlecht. Er verlor zwar seine Auftaktbegegnung, doch mit der jetzt entsprechenden Wut im Bauch rollte er in der Hoffnungsrunde das Feld von hinten auf. Zunächst gab es einen Sieg mit zwei Waza-ari Wertungen. Ihm folgte mit einer tolle Fußtechnik der nächste Erfolg und der Einzug ins kleine Finale. Voll konzentriert absolvierte er auch diese Auseinandersetzung und sicherte sich Platz drei indem er seinen Gegner mit Hüftwurf zu Boden katapultierte

Anzeige/Werbung
Jetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier