Berichte der Kreispolizeibehörde Olpe vom 11.03.2019

(wS/ots) Olpe 11.03.2019 | Bereich Attendorn/ Finnentrop

Schwerer Verkehrsunfall mit drei Verletzten

Attendorn- Ein Verkehrsunfall ereignete sich am Montag auf der K 17 zwischen den Ortsteilen Bremge und Repe. Gegen 7.15 Uhr befuhr ein 19-Jähriger die Biggeseestraße in Fahrtrichtung Olpe. In einer langgezogenen Rechtskurve kam er kurz vor dem Abzweig Bürberg nach links in den Gegenverkehr und prallte dort mit dem Fahrzeug eines 49-Jährigen zusammen. Durch die Kollision wurde der junge Fahrer in seinem PKW eingeklemmt. Er musste durch Feuerwehrkräfte aus seinem Fahrzeug befreit werden. Rettungskräfte brachten ihn anschließend nach Siegen in ein Krankenhaus. Sein Beifahrer sowie der Unfallgegner wurden mit leichten Verletzungen nach Olpe gebracht. Die Straße war zum Unfallzeitpunkt schneebedeckt. Eine teilweise Sperrung der K 17 wurde gegen 09.15 Uhr wieder aufgehoben. Ein Abschleppunternehmen lud beide Fahrzeuge auf. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 5000 Euro.

Kreisweit

Sturmtief „Eberhard“ beschäftigt Polizei und Feuerwehr

Olpe/Kreisweit- „Eberhard“ sorgte in den vergangenen Stunden für reichlich Arbeit. Der Olper Polizei wurden insgesamt 48 witterungsbedingte Einsätze gemeldet, die meisten fanden am Sonntagnachmittag statt. Angaben zu Verkehrsunfällen oder Personenschäden liegen nicht vor, in einem Fall unterstützten die Beamten bei einer Sperrmaßnahme. Die Polizei hat keine Informationen über die Höhe der entstandenen Sachschäden.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier