Hilchenbach: Hebamme Dagmar Clemens übergibt das Stillcafé in gute, professionelle Hände

(wS/red) Hilchenbach 13.03.2019 | Hebamme Dagmar Clemens übergibt das Stillcafé in gute, professionelle Hände

Draußen tobte ein Unwetter, trotzdem machten sich acht Mütter mit ihren Babys und Kleinkindern auf den Weg ins Jugendcafé Dahlbruch, um wertvolle Tipps und Ratschläge für den Nachwuchs zu erhalten. Dagmar Clemens hatte den Tisch festlich gedeckt und es duftete nach frisch gekochtem Kaffee.

Am letzten Einsatztag von Dagmar Clemens hatte sich mit Katharina Naujoks von der Beratungsstelle Donum Vitae NRW e.V. Besuch angesagt. Eine lange berufliche Kooperation verbindet die beiden Frauen, die sich in den Dienst der Begleitung vor und nach der Schwangerschaft gestellt haben.

Schon seit April 2011 empfing Dagmar Clemens die Frauen immer am ersten Dienstag eines Monats im Stillcafé. In familienfreundlicher Atmosphäre ging es meist locker, herzlich und lautstark zu. Der Abschied fiel nicht so leicht, denn das Stillcafé war Dagmar immer eine Herzensangelegenheit. Zum Glück ist die Nachfolge mit Christina Röther, die bereits viel Erfahrung als Hebamme gesammelt hat, geregelt. Sie freut sich sehr, den Fußstapfen von Dagmar zu folgen. Ab April wird sie die Mütter jeweils von 9.30 Uhr bis 11.30 Uhr begrüßen. Zusätzlich wird Christina Röther auch die Kurse von Dagmar Clemens übernehmen, die zum Thema „Babymassage, Geburtsvorbereitung und Rückbildung“ im Familienzentrum Kuckucksnest e.V. angeboten werden.

Für die Verabschiedung von Dagmar Clemens bedankten sich Anja Weyand und Heike Kühn vom Fachbereich „Schulen und Soziales“ für das langjährige ehrenamtliche Engagement und wünschten der Nachfolgerin Christina Röther alles Gute!


Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier