Bewegung in den Tarifverhandlungen bei der Celenus Fachklinik Hilchenbach

(wS/red) Hilchenbach 02.08.2019 | 01.08.2019 Bewegung in den Tarifverhandlungen bei der Celenus Fachklinik Hilchenbach

Der Warnstreik der Beschäftigten der Celenus Fachklinik Hilchenbach am 30.07.2019 ist nicht ohne Wirkung geblieben. Bei den Verhandlungen am 01.08.2019 in der Hilchenbacher Klinik wurde die Arbeitgeberseite von einem Spalier von Pappkameraden vor dem Verhandlungsraum empfangen. Die am Streiktag gebastelten Figuren (siehe Foto) trugen Plakate und Aufschriften mit den Forderungen der Beschäftigten: „12 % mehr Geld“, „Pflegepauschale von 200 €“, „Wertschätzung für die tägliche Arbeit“.

Foto: ver.de

Nach vier Verhandlungsrunden ohne akzeptables Arbeitgeberangebot kam am Donnerstag endlich Bewegung in die Verhandlungen. Die Arbeitgeber zeigten sich gesprächsbereit und haben die ver.di Lösungsvorschläge aufgegriffen und wollen sie bis zum nächsten Verhandlungstermin am 09.08.2019 durchdenken und berechnen.

Die Verhandlungsergebnisse werden die ver.di Mitglieder auf einer Mitgliederversammlung am 12.08.2019 bewerten und falls erforderlich, weitere Aktionen planen.

Bis zu 20 % betragen die Entgeltunterschiede zu vergleichbaren Beschäftigten im öffentlichen Dienst. Das ist nicht hinnehmbar. Celenus Hilchenbach ist ein sehr erfolgreiches Unternehmen (Gewinnsteigerung seit 2015 um 90 %). Es ist an der Zeit, die Beschäftigten an diesem Erfolg teilhaben zu lassen.

Weitere Informationen erteilen Mechthild Boller-Winkel 0171-2600306 und Susanne Hille 0171-2201101.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier