64. Siegener Poetry Slam

(wS/red) Siegen 21.11.2019 | Der „Siegener Poetry Slam“ zu Gast im Kulturhaus Lÿz 

Wortgewalt, Sprachextase und Rock’n’Roll mit Buchstaben Nach der restlos ausverkauften Saisoneröffnung im Apollo-Theater heißt es am Sonntag (24.11.2019, 17 Uhr) wieder: Vorhang auf für geballte Wortgewalt und absolute Performance-Ekstase!
Poetry Slam ist das Bühnenformat der Gegenwart im weiten Feld zwischen Lyrik, Comedy, Kabarett und Prosa – wortgewaltig, divers und interaktiv: mitreißende Bühnenliteratur, fesselnde Performance, bewegende Texte, mal witzig, mal ernst, mal kritisch. Einst ein Geheimtipp, hat sich dieses Format zu einer der angesagtesten Literatur-Performances- und hierzulande zu einer der größten Szene der Welt entwickelt – und nicht nur das: Seit 2016 sind die modernen Dichterwettstreite ganz offiziell und zu Recht als immaterielles UNESCO Kulturerbe anerkannt.

Dabei sind die Regeln des Poetry Slam denkbar einfach: Künstler und Künstlerinnen tragen ihre selbstgeschriebenen Texte innerhalb eines festgelegten Zeitlimits vor und der Vortrag wird von einer aus dem Publikum gewählten Jury auf einer Skala von 1 bis 10 bewertet. Dabei gibt es keine Inhaltlichen Vorgaben. Am Ende entscheidet das gesamte Publikum, wer als Sieger hervorgeht. Den „Siegener Poetry Slam“ gibt es mittlerweile schon seit 2003 und zählt zu den größten Dicherwettbewerben in ganz NRW. Auch hier, im Kreis Siegen-Wittgenstein, hat sich das Format schnell zu einer der bestbesuchesten Veranstaltungsreihen entwickelt – regelmäßig kommen die bekanntesten Slam Poeten aus dem gesamten deutschsprachigen Raum in die Krönchenstadt.

Hier haut einen die geballte Wortgewalt und Performance-Ekstase von den Sitzen: Lyriksalven pflügen sich kometenhaft ins Gedächtnis, Lachmuskelkater garantiert. Zur 64. Ausgabe haben die Veranstalter von „slam_kultur“ wieder eimal ein abwechslungreiches Line-Up zusammengestellt: Bernard Hoffmeister aus Düsseldorf, Jann Wattjes aus Paderborn, Lukas Knoben aus Aachen und Stef aus Bochum. Aus der Region haben sich Tobias Beitzel aus Bad Berleburg und Nele Beichler aus Siegen angekündigt
Durch den Abend auf der Schauplatzbühne im Lÿz führt der Siegener Musiker Tristan Kunkel und Slam Poet Jan Schmidt aus Bochum.
Karten für 9 € gibt es bei allen bekannten Vorverkaufstellen und unter www.lyz.de

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier