Beginn der Flugsaison und Jahreshauptversammlung

(wS/red) Siegen 13.03.2020 | Eisernhardter Luftsportler „stehen in den Startlöchern“ und warten auf besseres Wetter

Einstimmige Wiederwahl des altbewährten Vorstandes

Den gesamten Winter haben die Mitglieder des Luftsportvereins Siegerland e.V. auf der Eisernhardt an ihren Flugzeugen geschraubt, gewerkelt und Teile ausgetauscht. So konnte am vergangenen Wochenende die jedes Jahr fällige und umfangreiche Prüfung der Maschinen durchgeführt werden. Technischer Leiter Tim Janoschek: „Dank des guten Einsatzes der Fliegerkollegen stehen jetzt wieder alle Flugzeuge für die kommende Flugsaison ohne Einschränkung zur Verfügung. Auch in der kommenden Saison sind Mitflüge in unseren doppelsitzigen Segelflugzeugen, im Motorsegler, in unserem Doppeldecker-Oldtimer FW 44 Stieglitz mit dem Kennzeichen D-EMMI und eingeschränkt auch in unserer Schleppmaschine Wilga wieder möglich.“

Bild 1: Der wiedergewählte BGB-Vorstand, von links Geschäftsführer Stephan Baumeister, 2. Vorsitzender Dr. Eberhard Kühn und 1. Vorsitzender Marco Berners vor der Schleppmaschine Wilga

Sobald sich die Wetterlage beruhigt und das Fluggelände abgetrocknet ist, werden die erheblichen Schäden durch die Wildschweine beseitigt. Dann steht den Starts und Landungen auf dem traditionellen Fluggelände nichts mehr im Weg. „Auch in diesem Jahr wird wieder das gerne besuchte Flugplatzfest am 08. und 09. August geplant“, so 1. Vorsitzender Marco Berners des LSV.

Vor wenigen Tagen fand die Jahreshauptversammlung des Luftsportvereins im Vereinsheim auf der Eisernhardt statt. Bei dem rückblickenden Jahresbericht konnte Geschäftsführer Stephan Baumeister auf insgesamt 353 Flugstunden und 1.324 Starts auf der Eisernhardt verweisen.
Kassenwart Jürgen Stolz informierte die Mitglieder über Einnahmen und Ausgaben im zurückliegenden Jahr. Erhebliche Probleme bereiten dem Verein die enorm gestiegenen Kosten bei einer nahezu unveränderten Einnahmesituation. „Trotzdem sind vorerst keine Beitragsanpassungen geplant“, so Geschäftsführer Stephan Baumeister.

Bild 2: Oldtimer-Doppeldecker FW 44 Stieglitz D-EMMI

Bei den turnusmäßigen Vorstandswahlen wurden wiedergewählt: Marco Berners zum 1. Vorsitzenden, Dr. Eberhard Kühn zum 2. Vorsitzenden, Stephan Baumeister zum Geschäftsführer, Tim Janoschek zum Technischen Leiter, Kurt Janoschek zum Ausbildungsleiter und Jürgen Stolz zum Kassenwart.

Bild 3: Doppelsitziges Segelflugzeug ASK 21

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier