„Siegener Forum Gesundheit“

(wS/red) Siegen 02.03.2020 | Osteoporose erkennen und behandeln – „Siegener Forum Gesundheit“: Orthopäde zeigt Therapiemöglichkeiten auf

„Osteoporose erkennen und behandeln“: Das ist das Thema beim nächsten „Siegener Forum Gesundheit“ am Donnerstag, 12. März. Ab 19 Uhr referiert dabei Oberarzt Dr. Ralf-Achim Grünther, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie am Diakonie Klinikum Jung-Stilling. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr in der Cafeteria des Klinikums an der Siegener Wichernstraße.

Die Osteoporose, umgangssprachlich auch als Knochenschwund bezeichnet, ist eine häufige Alterserkrankung des Knochens, die ihn dünner, poröser und somit anfälliger für Brüche werden lässt. Studien zufolge wird Osteoporose in Deutschland bei 30 Prozent der Frauen über 50 Jahren und bei rund 15 Prozent der über 60 Jahre alten Männer diagnostiziert. Zudem zählen Experten jährlich 250 000 Wirbelkörper- und 120 000 Oberschenkelhalsbrüche in Folge der Osteoporose. Wie die Krankheit diagnostiziert wird und was man gegen sie tun kann, erläutert der Experte beim „Siegener Forum Gesundheit“.

Für gehörlose Besucher wird die Veranstaltung von Gebärdendolmetschern begleitet. Das „Siegener Forum Gesundheit“ wird von der Selbsthilfekontaktstelle der Diakonie in Südwestfalen organisiert und ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier