Konstruktiver Austausch zwischen Vereinen und Verwaltung

(wS/red) Bad Berleburg 15.05.2020 | Konstruktiver Austausch zwischen Vereinen und Verwaltung

Die Stadt Bad Berleburg hatte in dieser Woche zur zweiten Videokonferenz mit Vertretern von Vereinen eingeladen und informierte darüber, was laut der aktuellen Verordnung möglich ist. Die Sportstätten sollen in enger Abstimmung mit den Vereinen nach und nach wieder geöffnet werden.

Vertreter der Bad Berleburger Vereine, Bürgermeister Bernd Fuhrmann und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung sind digital schon ein eingespieltes Team. Das ist bei der zweiten gemeinsamen Videokonferenz in dieser Woche deutlich geworden. Rund 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmer tauschten sich rund zwei Stunden lang konstruktiv über die aktuelle Situation aus. Das Fazit war eindeutig: Die Vertreter der Vereine finden das Format hilfreich und bedankten sich bei der Verwaltung für die Information und Unterstützung.

„Mit jeder Öffnung wächst auch wieder die individuelle Verantwortung“, machte Bernd Fuhrmann zu Beginn deutlich. „Wir können und wollen gar nicht überall die Einhaltung jeder einzelnen Regel kontrollieren. Stattdessen möchten wir die Vereine lieber gut informieren und begleiten, sodass sie ihre Arbeit nach und nach wieder aufnehmen und gleichzeitig dabei die Regeln einhalten können.“

Zunächst erläuterte die Verwaltung, was sich seit dem letzten Austausch verändert hat: Etwa, dass Ensembles mit bis zu sechs Musikern in Musikschulen wieder gemeinsam proben dürfen. Ausgenommen davon sind Bläser und Chöre, die noch nicht wieder zusammen in Gruppen musizieren dürfen.

Kontaktfreier Sport und das kontaktfreie Training sind ebenfalls nach der Verordnung des Landes NRW wieder möglich, Wettkämpfe dürfen bislang allerdings nicht stattfinden. Außerdem müssen Duschen, Waschräume, Umkleiden und Gesellschaftsräume an Sportanlagen noch geschlossen bleiben und es dürfen keine Besucher auf die Sportanlage.

Seit der ersten Videokonferenz sind in der Verordnung außerdem Großveranstaltungen genauer definiert worden: Hierzu zählen Volksfeste, Jahrmärkte und Kirmesveranstaltungen, Stadt-, Dorf- und Straßenfeste, Schützenfeste, Weinfeste und ähnliche Veranstaltungen. „Die Tendenz scheint hier klar zu sein“, erläutert Bernd Fuhrmann, „alles, was auf Geselligkeit abzielt, geht im Moment nicht.“

Kulturveranstaltungen sind dagegen unter Auflagen möglich: Mit Maximal 100 Personen dürfen etwa Konzerte und Aufführungen unter freiem Himmel stattfinden, wenn der Zutritt reguliert wird, Abstände eingehalten und Kontaktdaten der Besucherinnen und Besucher erfasst werden.

Im Zentrum des Austausches standen die Fragen, die die Vereine mitgebracht hatten. Ein Überblick:

Wann werden die Sportstätten wieder geöffnet?

Die Stadt Bad Berleburg plant, die Sportstätten möglichst ab kommenden Montag, 18. Mai, wieder zu öffnen. Das heißt allerdings nicht, dass alle Sportstätten ab diesem Tag schon wieder genutzt werden können. Die Verwaltung steht hier im engen Austausch mit dem Stadtsportverband und den Vereinen und bittet um Verständnis darum, dass letztlich jeder Verein für sich und für die einzelnen Sportarten entscheiden muss, was möglich ist und bis wann die notwendigen Vorbereitungen abgeschlossen sind.

Nach welchen Vorgaben können sich Sportvereine richten?

Der DOSB hat auf seiner Internet-Seite zehn Leitplanken für den Vereinssport veröffentlicht, die noch einmal die aktuellen Vorgaben wie die einzuhaltende Distanz, Vermeidung von Kontaktsport und Hygieneregeln aufgreifen. Weitere Informationen können auf www.dosb.de nachgelesen werden.

Dürfen auch Schulturnhallen wieder genutzt werden?

Die Stadt wird nicht zwischen Schulturnhallen und Vereinshallen unterscheiden, sondern auch die Schulturnhallen wieder für die Nutzung freigeben und entsprechend der aktuellen Vorgaben reinigen lassen.

Wie sieht es mit Dorfgemeinschaftshäusern aus?

Auch die Dorfgemeinschaftshäuser sollen ab Montag, 18. Mai, wieder für die Nutzerinnen und Nutzer freigegeben werden.

Welche Sitzungen dürfen Vereine durchführen?

Das richtet sich nach der jeweiligen Satzung. Grundsätzlich dürfen die zulässigen Gremien, die in der Satzung festgelegt sind, Sitzungen durchführen. Die Gremien dürfen sich auch in Gaststätten treffen, wenn die aktuell geltenden Regelungen dort eingehalten werden. Der gesellige Teil, der nach Sitzungen üblicherweise stattfindet, muss dagegen vertagt werden.

Dürfen Freizeiten bzw. Übernachtungen mit Gruppen von Kindern stattfinden?

Aus Sicht der Stadt Bad Berleburg ist dies derzeit nicht möglich. Hierzu wird sich Bürgermeister Bernd Fuhrmann allerdings in der Bürgermeisterkonferenz mit den anderen Städten und Gemeinden sowie dem Kreis austauschen, um möglichst eine gemeinsame Entscheidung dazu zu treffen. Das Thema wurde ebenfalls an die NRW-Kommunalministerin Ina Scharrenbach weitergeleitet.

Ist der Schießsport wieder erlaubt?

Grundsätzlich ja, vorausgesetzt, dass die geltenden Hygieneregeln und der Abstand von 1,5m eingehalten werden. Sollte es nötig sein, diesen Abstand kurzzeitig zu verringern, muss eine Mund-Nase-Bedeckung getragen werden.

Können im Herbst größere Laufveranstaltungen stattfinden?

Aktuell geht die Stadt Bad Berleburg davon aus, dass das nicht in der bisherigen Form und Veranstaltungsgröße möglich sein wird. Denkbar wäre, individuelle Formate dafür zu entwickeln.

Welche Perspektiven gibt es für Chöre?

Laut der aktuellen Verordnung dürfen Chöre nicht gemeinsam proben, eine Perspektive ist bislang ebenfalls nicht erkennbar. Die Verwaltung nimmt die Anregung auf, das Thema beim nächsten Austausch mit den Vereinen anzusprechen.

Heimat-Preis

Ein Thema abseits der Corona-Pandemie war in der Videokonferenz der Heimat-Preis, den die Stadt Bad Berleburg in diesem Jahr zum zweiten Mal vergibt: Bis 3. Juli können sich Vereine, Dorfgemeinschaften, ehrenamtliche Initiativen und Privatpersonen noch mit ihren Projekten bewerben. Der Preis ist mit insgesamt 6.000 Euro dotiert und wird nach den Kriterien „Nachhaltigkeit/Eine Welt“, „Heimat/Tradition“, „Ehrenamtliches Engagement“ und „Innovation“ vergeben. Mehr Informationen und das Bewerbungsformular finden Interessierte auf www.bad-berleburg.de.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier