Geschwindigkeitskontrollen der Polizei: 28 Fahrverbote werden folgen

(wS/ots) Wilnsdorf-Rudersdorf 02.06.2020 |  Der ÖPNV bedankt sich

Am Pfingstmontag (01.06.2020) hat die Polizei Geschwindigkeitskontrollen auf der L 722 zwischen Wilnsdorf und der L 893 (Verbindung zwischen den Ortsteilen Rudersdorf und Anzhausen) durchgeführt. Die Strecke außerhalb der geschlossenen Ortschaft wird von einem Radweg gekreuzt. Es sind höchstens 50 Stundenkilometer erlaubt. Zahlreiche Radler benutzten den Radweg und auch viele Fußgänger querten die L 722 in diesem Bereich.

Diese im Vergleich zu Auto- oder Motorradfahrern „schwächeren Verkehrsteilnehmer“ sind, wie die Kontrollen zeigten, gerade auf einer ausgebauten Landstraße, besonders auf Schutz angewiesen. So fuhren viele Auto- und Motorradfahrer zu schnell. Als Spitzenreiter im negativen Sinn fielen zwei Motorradfahrer auf, die mit 105 und 107 km/h durch das Tempolimit rasten. Insgesamt detektierten die Beamten 18 Pkw und 10 Kräder, die deutlich zu schnell waren und jetzt mit einem Fahrverbot rechnen können.

Wer rast kann andere töten!

Halten Sie sich an die Geschwindigkeitsbeschränkungen!

Symbolfoto wirSiegen

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier