Baubeginn für schnelles Internet in Anzhausen und Flammersbach

(wS/red) Wilnsdorf 31.07.2020 | Glasfaserkabel werden verlegt

· 2.000 Meter Glasfaser und sieben neue Verteiler

· Rund 1.000 Haushalte können ab dem zweiten Quartal 2021 schnellere Anschlüsse nutzen

Die Telekom wird noch im Sommer mit dem Ausbau von schnellen Internet-Anschlüssen in Anzhausen und Flammersbach beginnen. Insgesamt verlegt der Telekommunikationsanbieter rund 2.000 Meter Glasfaser und stellt sieben Verteiler mit moderner Technik auf. Von dem Glasfaser-Ausbau werden rund 1.000 Haushalte ab dem zweiten Quartal 2021 profitieren.

„Ich freue mich, dass die Arbeiten in Anzhausen und Flammersbach bald starten“, sagt Christa Schuppler, Bürgermeisterin der Gemeinde Wilnsdorf, die sich intensiv für den Ausbau des Breitbandnetzes in der Gemeinde Wilnsdorf eingesetzt hat. „Die Corona- Situation hat deutlich gezeigt, wie wichtig leistungsfähige Internetleitungen fürs Lernen und Arbeiten sind.“ Das neue Netz wird so leistungsstark sein, dass Arbeiten und Lernen von zuhause, Video-Konferenzen, Surfen und Streamen gleichzeitig möglich sind. Das maximale Tempo beim Herunterladen steigt auf bis zu 250 Megabit pro Sekunde (MBit/s) und beim Hochladen auf bis zu 40 MBit/s.

Damit das schnelle Netz ins Haus kommt, verlegt der Anbieter Glasfaserkabel zwischen der örtlichen Vermittlungsstelle und dem Verteiler am Straßenrand. Das erhöht das Tempo der Datenübertragung deutlich.

Die grauen Kästen am Straßenrand werden durch neue, größere Verteiler ersetzt, in denen das Lichtsignal in ein elektrisches Signal umgewandelt wird. Von dort geht es über das bestehende Netz zum Anschluss des Kunden. Die Übertragungstechnik beseitigt elektromagnetische Störungen und ermöglicht dadurch höhere Bandbreiten.

„Die Planungen sind abgeschlossen, im August oder September graben wir“, sagt Ralf Engstfeld, Regionalmanager der Deutschen Telekom. „Wir werden die Beeinträchtigungen für die Anwohner so gering wie möglich halten. Wir gehen immer in überschaubaren Bauabschnitten vor.“

Aus grau wird bunt

Um aus den grauen Verteilerkästen einen schönen farbigen Hingucker zu machen, möchte die Gemeinde Wilnsdorf die Multifunktionshäuschen künstlerisch gestalten lassen. Dazu wird sich die Verwaltung im Anschluss an die Baumaßnahme mit der Telekom noch weiter abstimmen. Wer bereits jetzt Ideen für die Gestaltung hat, ist herzlich eingeladen, diese bei der Gemeinde einzureichen.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier