Mit den „Natur-Detektiven“ in die Welt der Honigbienen

(wS/red) Erndtebrück 28.07.2020 | Veranstaltung der Bio-Station für Kinder am 14. August in Erndtebrück

Bienenhaltung bedeutet viel mehr als nur Honig ernten, obwohl die Biene das älteste Nutztier des Menschen ist. Es ist auch ein wertvoller Beitrag zum Artenschutz und für die Vielfalt der Natur.

Die Biologische Station Siegen-Wittgenstein lädt im Rahmen ihres Kinderprogrammes „Natur-Detektive 2020“ zu einer abwechslungsreichen Veranstaltung rund um das spannende Thema Biene und Imkerei mit Juliane Berger vom Imkerverein Luisenburg ein. Treffpunkt ist das Christliche Jugenddorf (CJD), Zum Böhl 1, in Erndtebrück-Birkelbach. Kinder ab 6 Jahren können am 14. August von 15:00 bis 18:00 Uhr viel Interessantes über Bienen erfahren, schauen, wie Honigbienen leben und wie Honig geerntet wird. Daneben werden Spiele, Experimente und Basteleien angeboten.

Die Biologische Station Siegen-Wittgenstein lädt am 14. August Kinder ab 6 Jahren zu einem Nachmittag rund um das Thema Biene und Imkerei nach Erndtebrück-Birkelbach ein. Foto: Sabine Portig

Anmeldungen und nähere Informationen erhalten Interessierte bei der Biologischen Station unter der Email: s.portig@biostation-siwi.de oder unter der Telefonnummer: 02732-7677340. Das umfangreiche Veranstaltungsprogramm für 2020 kann auf der Internetseite unter www.biologische-station-siegen-wittgenstein.de heruntergeladen und eingesehen werden.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier