14 neue Corona-Fälle gemeldet – Aktuell 87 mit dem Coronavirus infizierte Personen in Siegen-Wittgenstein

(wS/red) Siegen-Wittgenstein 13.08.2020 |  Zehn Personen sind Reiserückkehrer

In den vergangenen 24 Stunden sind dem Kreisgesundheitsamt erneut 14 positive Corona-Testergebnisse gemeldet geworden. Drei Personen konnten als genesen aus der Überwachung entlassen werden.

Von den neu infizierten Personen leben elf in Siegen (ein Kleinkind, eine Frau und zwei Männer um die 20, ein Mann Mitte 20, zwei Männer um die 30, zwei Frauen und ein Mann um die 40 und eine Frau Mitte 70), ein Mann um die 50 aus Freudenberg, ein Mann um die 50 aus Netphen und ein Jugendlicher aus Neunkirchen. Zehn Personen sind Reiserückkehrer, drei wurden nach Symptomen vom Hausarzt getestet, eine hatte Kontakt zu einem Indexfall.

Die Genesenen leben in Burbach (Mann um die 50) und Netphen (Frau Mitte 30 und Mann um die 40).

Seit Beginn der Pandemie haben sich insgesamt 464 Personen aus Siegen-Wittgenstein mit dem Coronavirus infiziert, 369 sind wieder genesen, acht verstorben. Aktuell infiziert sind 87 Personen.

Hintergrund: Steigende Fallzahl Ergebnis vermehrter Testungen?

Verschiedentlich erreicht die Kreisverwaltung die Frage, ob der Anstieg der positiven Testergebnisse in den letzten Tagen nicht nur eine Folge vermehrter Testungen sei und wie viele Personen in Siegen-Wittgenstein aktuell insgesamt getestet werden?

Dazu erläutert des Kreisgesundheitsamt: Als zu Beginn der Pandemie Corona-Tests fast ausschließlich durch das Kreisgesundheitsamt durchgeführt wurden, hatte der Kreis einen relativ verlässlichen Überblick über die Gesamtzahl (positive wie negative) der Tests. Inzwischen werden Corona-Tests aber zunehmend von niedergelassenen Ärzten, Krankenhäusern oder auch dem arbeitsmedizinisch Dienst durchgeführt. Hinzu kommt: Personen aus Siegen-Wittgenstein werden durch Hausärzte/Krankenhäuser in angrenzenden Kreisen/Bundesländern getestet. Gleichzeitig werden aber auch Bewohner aus Nachbarkreisen bei uns von Ärzten und Krankenhäusern getestet.

Mit der Analyse werden dann unterschiedlichste Labore beauftragt, die alle außerhalb des Kreisgebietes liegen. Eine Pflicht zur Meldung negativer Testergebnisse an die Gesundheitsämter gibt es nicht. Hinzu kommen Reiserückkehrer, die an Flughäfen oder an Grenzübergängen getestet wurden. Eine zuverlässige Ermittlung aller für Personen aus Siegen-Wittgenstein in und außerhalb des Kreises durchgeführten Testungen ist somit nicht möglich.

Zugleich hat das RKI aber heute deutlich gemacht, dass die steigenden Fallzahlen nicht nur mit vermehrten Testungen zu erklären sind. Nach Auskunft des RKI können Testzahlen und Fallzahlen generell nicht ins Verhältnis gesetzt werden.

Aktuell Erkrankte (abzüglich der Genesenen) verteilt auf die elf Städte und Gemeinden in Siegen-Wittgenstein:

· Bad Berleburg 4

· Bad Laasphe 4

· Burbach 5

· Erndtebrück 1

· Freudenberg 1

· Hilchenbach 2

· Kreuztal 10

· Netphen 5

· Neunkirchen 2

· Siegen 47

· Wilnsdorf 6

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier