Matthias Wagner neuer Champion beim 11. Wilgersdorfer Leistungsklassen-Turnier

(wS/red) Wilgersdorf 04.08.2020 | 11. Wilgersdorfer Leistungsklassen-Turnier um den markenbaumarkt24-Cup

Die vielen Mühen und das große Engagement des Tennisclubs Wilgersdorf haben sich mehr als gelohnt. Trotz zahlreicher Corona-Schutzmaßnahmen wurde das Wilgersdorfer Leistungsklassen-Turnier um den 11. markenbaumarkt 24-Cup zu einem riesigen Erfolg auf allen Ebenen. Bei größtenteils sommerlichem Wetter fanden die 114 Teilnehmer (145 in 2019 und 127 in 2018) in den neun Konkurrenzen beste Bedingungen an den acht Turniertagen auf den Sandplatz-Anlagen an der Neuen Hoffnung in Wilgersdorf und am Ludwigseck in Salchendorf vor.

Und auch die Tennisfans aus dem Dreiländer-Eck hatten richtig viel Lust auf gutklassiges Tennis und unterstützten ihre Freunde, Bekannten und Verwandten am Rande der Courts. Allein am Finaltag, an dem schwüle Hitze vorherrschte, zählte Turnierdirektor Bastian Haarmeyer, der auch 1. Vorsitzender des TC Wilgersdorf ist, um die 100 Zuschauer in Wilgersdorf. Die klatschten Matthias Wagner (LK 7, TC Oberwerth Koblenz) reichlich Beifall für seinen Turniersieg in der Herren A-Klasse. Der 33-jährige Blondschopf machte in der Auseinandersetzung gegen Kai Förster (LK 5, TC Rot-Weiß Schwerte), der bereits 2017 im Endspiel als Verlierer gegen Pascal Schmitt (TC Wilgersdorf) vom Feld gehen musste, weniger unerzwungene Fehler und krönte sich bei seiner Turnier-Premiere an der Neuen Hoffnung somit verdientermaßen zum neuen Champion. „Ich habe hier in Wilgersdorf mitgespielt, weil ich mich auch einmal mit starken Spielern aus einer anderen Region messen wollte“, so der Rheinland-Pfälzer, der lediglich bei seinem 7:5, 4:6 und 10:1-Halbfinalsieg gegen den topgesetzen Sebastian Vollmers (LK 4, TC BW Schwerte) schwer tat und dort den einzigen Satz im Turnierverlauf abgeben musste.

Bei den Damen B triumphierte derweil Claudia Lütticke (LK 22, TV Rosenthal) mit 6:3 und 6:2 gegen Kristin Kloska (LK 21, TuS Ferndorf).

Dem Turnierausrichter konnte diesem Jahr einen Turniersieg in den Hauptkonkurrenzen feiern. Der aus Mühlheim an der Ruhr stammende Tennistrainer Felix Kantner (LK 23) sah sich im Endspiel der Herren 40 dem bis dato formidabel aufspielenden Wilgersdorfer Urgestein Frank Schmelzeisen (LK 18) gegenüber. Auch im Finale war Schmelzeisen zumindest im ersten Satz nahezu ebenbürtig und zwang Kantner in die „Verlängerung“. Kantner behielt dort mit 7:5 die Oberhand, legte im zweiten Durchgang noch eine Schippe drauf und bejubelte nach einem 6:2 den Turniersieg. Auch er war wie Wagner erstmals bei dem Sommer-Turnierklassiker dabei.

Wie schon im letzten Jahr konnte der hochaufgeschossene Stefan Knetsch (LK 18, TC Wilgersdorf) in einer der besten und spannendsten Partien des mb24-Cups nicht als Sieger der Herren 30-Konkurrenz vom Platz gehen. Sein Gegenüber, der an Position eins gesetzte Sascha Linke (LK 8, VfL Kirchen), streckte zu keinem Zeitpunkt die Waffen, wehrte sechs Matchbälle im zweiten Satz beim Stand von 3:5 ab, drehte das Blatt und siegte letztlich nach fast zwei Stunden Spieldauer auf dem Werner Vitt-Court mit 2:6, 7:6 und 10:6 gegen einen anschließend tief frustrierten Knetsch, der im nächsten Jahr auf das Motto „Aller guten Dinge sind drei“ setzen muss.

Fast ebenso spannend verlief zuvor das Damen 40-Finale, in dem sich die beiden Nord-Siegerländerinnen Nina Moll (LK 15, TV Eichen) und Nicole Panning-Dornseifer (LK 18, TC Buschhütten) duellierten. Moll setzte sich mit 6:1, 1:6 und 10:7 knapp durch.

Nicht zu stoppen war Topfavorit Zacharias Kaliwianakis (LK 10, TV Hoffnung Littfeld), der Markus Sahm (LK 16, TV Donsbach) in der Herren 50-Klasse mit 6:4 und 6:2 das Nachsehen gab.

Einen ebenfalls sehr starken Eindruck hinterließ Volker Schmidt (LK 9, TuS AdH Weidenau) in der Herren 60-Konkurrenz, wo sich der End-Fünfziger im Finale mit dem deutlich älteren Rainer Sommer (DR 137, TV Eiserfeld) messen musste. Der Polizist überzeugte durch präszise Grundschläge sowie eine hervorragende Fitness und gewann vollkommen verdient mit 6:3 und 6:1.

Weitere Titel gingen bei den Herren B an Dennis Reuter (LK 23, TuS AdH Weidenau) und den Herren C an Peter Ohm (LK 23, TC Lütringhausen).

Turnierdirektor Bastian Haarmeyer zog bei der abschließenden Siegerehrung, die aufgrund der Corona-Situation diesmal nur in kleinerem Rahmen abgehalten wurde, ein sehr positives Fazit. „Es war insgesamt ein rundum gelungenes Turnier trotz Corona. Das haben wir insbesondere den großartigen Helfern und der perfekten Zusammenarbeit im ganzen Verein zu verdanken. Auch die Zusammenarbeit mit dem TC Ludwigseck Salchendorf hat wieder super geklappt. Außerdem ist es immer wieder schön, Topspieler auf der Neuen Hoffnung begrüßen zu dürfen. Zudem hatten wir großes Glück mit dem Wetter.“

Im nächsten Jahr möchten die Wilgersdorfer zum Abschluss des Turniers gerne wieder eine musikalische Nacht zur Neuen Hoffnung anbieten, die in diesem Jahr Corona zum Opfer fiel.

Ein großes Dankeschön an das Orga-Team richtete Herren 60-Finalist Rainer Sommer während der Siegerehrung. Die Akteure würden sich in Wilgersdorf immer sehr wohl fühlen.

Siegerehrung mit v.l. Bastian Haarmeyer (Turnierdirektor), Herren A-Sieger Matthias Wagner (LK 7, TC Oberwerth Koblenz) und Maximilian Stelzer (Turnierleitung)

Ergebnisse markenbaumarkt24-Cup 2020:
Herren A Finale: Matthias Wagner (LK 7, TC Oberwerth Koblenz)-Kai Förster (LK 5, TC Rot-Weiß Schwerte) 7:5, 6:3
Spiel um Platz 3: Sebastian Vollmers (LK 4, TC Rot-Weiß Schwerte)-Dennis Holzhauer (LK 10) 7:6, 6:2

Herren A Nebenrunden-Finale: Nico Müller (LK 12, TC Schönbach)-Sebastian Szabo (LK 13, TV Altenseelbach) 3:6, 6:2, 11:9

Herren B Finale: Dennis Reuter (LK 23, TuS AdH Weidenau)-Julian Bieker (LK 21, TuS Ferndorf) 6:0, 6:0
Spiel um Platz 3: Linus Klahold (LK 20, TC Haiger)-Jens Halbe (LK 22, TC Hünsborn) 6:3, 7:5

Herren B Nebenrunden-Finale: Jannik Schulze (LK 22)-Pascal Gückel (LK 23, beide TC Wilgersdorf) 6:3, 6:1

Finale Damen B: Claudia Lütticke (LK 22, TV Rosenthal)-Kristin Kloska (LK 21, TuS Ferndorf) 6:3, 6:2
Spiel um Platz 3: Luisa Hoinka (LK 20, TC BW Allendorf)-Annika Moos (LK 22, TC Wilgersdorf) 6:0, 6:0

Damen B Nebenrunden-Finale: Eva-Elena Simon (LK 20, TV Altenseelbach)-Jessica Siegemund (LK 22, TC Ludwigseck Salchendorf) 6:1, 6:1

Herren C Finale: Peter Ohm (LK 23, TC Lütringhausen)-Stefan Stahl (LK 23, TC Haiger) 6:0, 6:1
Spiel um Platz 3: Thorsten Backaus (LK 22, TC GW Freudenberg)-Matthias Kersting (LK 22, TC Wenden) 6:7, 6:3, 10:1

Herren C Nebenrunden-Finale: Simon Galinski (LK 22, TuS Ferndorf)-Michel Gerbershagen (LK 20, TuS AdH Weidenau) 6:3, 7:5

Herren 30 Finale: Sascha Linke (LK 8, VfL Kirchen)-Stefan Knetsch (LK 18, TC Wilgersdorf) 2:6, 7:6, 10:6
Spiel um Platz 3: Marcel Tomczak (LK 23, TV Rosenthal)-Stephan Zieten (LK 13, TC Wilgersdorf) 6:3, 6:6 Aufgabe Zieten

Herren 30 Nebenrunde: 1. Jens Rademacher (LK 22, TC Hünsborn) 2:0-Siege; 2. Benjamin Mockenhaupt (LK 20, TC GW Gebhardshain) 1:1-Siege

Herren 40 Finale: Felix Kantner (LK 23)-Frank Schmelzeisen (LK 18, beide TC Wilgersdorf) 7:5, 6:2
Spiel um Platz 3: Peter Klink (LK 16, SV Gosenbach)-Lothar Alof (LK 15, TC Siegen) 6:2, 6:3

Herren 40 Nebenrunden-Finale: Thorsten Wroben (LK 19)-Mathias Hofacker (LK 15, beide TC Wilgersdorf) 6:3, 6:3

Finale Damen 40: Nina Moll (LK 15, TV Eichen)-Nicole Panning-Dornseifer (LK 18, TC Buschhütten) 6:1, 1:6, 10:7
Spiel um Platz 3: Andrea Schmidt (LK 13, TV Eichen)-Nicole Röcher (LK 15, TC GW Freudenberg) 6:0, 7:5

Damen 40 Finale-Nebenrunde: Anita Schmidt (LK 21, TC Ludwigseck Salchendorf)-Andrea Guder (LK 20, TV Eichen) 6:0, 6:2

Herren 50 Finale: Zacharias Kaliwianakis (LK 10, TV Hoffnung Littfeld)-Markus Sahm (LK 16, TC Donsbach) 6:4, 6:2
3. Platz: Bernd Frykowski (LK 19, TC GW Freudenberg) kampflos

Herren 50 Nebenrunde: 1. Richard Trappe (LK 22, TC Ludwigseck Salchendorf) 2:0-Siege; 2. Christoph Müller (LK 22, TC Dynamit Nobel) 1:1-Siege

Herren 60 Finale: Volker Schmidt (LK 9, TuS AdH Weidenau)-Rainer Sommer (DR 137, TV Eiserfeld) 6:3, 6:1
3. Platz: Meinolf Weber (LK 9, TuS AdH Weidenau) kampflos

Sieger Nebenrunde: Wolfgang Becker (LK 14, TuS Eisern) kampflos

Das Organisationsteam mit Turnierdirektor Bastian Haarmeyer (li.) bei der Siegerehrung auf dem Werner Vitt-Court

Die beiden Herren 60-Finalisten Volker Schmidt (li., LK 9, TuS AdH Weidenau) und Rainer Sommer (DR 137, TV Eiserfeld

Herren A-Sieger Matthias Wagner (LK 7, TC Oberwerth Koblenz

Herren 50-Gewinner Zacharias Kaliwianakis (LK 10, TV Hoffnung Littfeld

Damen 40-Gewinnerin Nina Moll (LK 15, TV Eichen

Herren 40-Sieger Felix Kantner (LK 23, TC Wilgersdorf) triumphierte direkt bei seiner Turnier-Premiere in Wilgersdorf

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier