Spende an die Kita Hannes – „Wenn das Gute liegt so nah“

(wS/red) Hilchenbach 03.08.2020 | Metzgerei Schmitt spendete anlässlich des 85-jährigen Jubiläums 500 € den Kindern der Kita Hannes

Kleiner Gesten mit großer Wirkung erfreuen sich die Kinder der Kita Hannes, die jüngst durch „ihren Metzger des Vertrauens“, außer ihrer wöchentliche erworbenen Frühstückszutaten, einen Scheck für den Erwerb der innig gewünschten Holzfahrzeuge erhielt.
2018 eröffnete die Trägerin Alternative Lebensräume GmbH in der Bruchstraße die Kita Hannes in Modulbauweise. In den kindgerecht ausgestatteten Containern zogen 3 Gruppen ein: Wiesenhüpfer, Waldentdecker und Bergriesen, die naturnah die Außenanlagen gestalteten. „Der Ort lud gerade dazu ein, sich naturpädagogisch auszurichten“, so Kita-Leiterin Ines Fietze: „Es gibt regelmäßige Waldgänge und Waldwochen, die die Naturabläufe näherbringen.

Dass Natur sehr gut schmecken und immer wieder bunt sein kann, wird durch Anpflanzen von Kräutern und Blumen in den Kita-Hochbeeten lebendig. Diese Naturnähe zieht sich wie ein roter Faden durch das Konzept und beinhaltet auch gesunde Ernährung und Umweltschutz.“
Zum Schutz der Umwelt gehört es auch, sein Umfeld als Teil dessen näher kennenzulernen. Ines Fietze: „Neben der Natur ist uns auch die Sozialvernetzung als KiTa vor Ort sehr wichtig. Wir gehen viel raus. Die Kinder lernen ihre Heimatstadt und deren Angebote kennen und die Menschen lernen uns kennen. Die Kinder entdecken, wo es leckeres Essen aus der Region gibt, finden die Bibliothek, schauen sich an, wo der Bürgermeister arbeitet und das Spielzeuggeschäft kennen sie schon recht genau.“

Foto:  Jörg Schmitt, Ines Fietze und frohe Kinder der Kita Hannes

Einmal wöchentlich macht sich eine Kitagruppe auf den Weg zur Metzgerei Schmitt, um dort Wurst und Käse für das Frühstück einzukaufen. „Das fand der Metzger so toll, dass er uns 500 Euro spenden wollte“, freuen sich die Kinder und das Team der Kita Hannes bei der jetzigen Übergabe. Im Vorfeld hatten die Kinder ihre Wünsche in Form von selbstgemalten Bildern in den Metzgerladen gebracht. Holzfahrzeuge für die Bauecken wurden gewünscht und ins „Bild“ gesetzt.

1935 eröffnete der Großvater des heutigen Inhaberpaares Jörg und Caroline Schmitt das Geschäft in der Hilchenbacher Straße. Es wird in der 3. Generation geführt und legt nach wie vor einen Schwerpunkt auf natürlich kurze Wege, sozusagen in beide Richtungen: Zu den tierischen Kinderstuben der Landwirte der Umgebung, und zu den heranwachsenden, kleinen Feinschmeckern der Kita Hannes.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier