Wohnungslosenhilfe der Diakonie in Südwestfalen rüstet sich für die kühleren Tage

(wS/red) Siegen 22.09.2020 | Wohnungslosenhilfe rüstet sich gegen Kälte

Arbeitseinsatz an der Herrenwiese: CVJM legt sich für Bedürftige ins Zeug

Lange wird es nicht mehr dauern, bis die warmen Spätsommer-Sonnenstrahlen von den ersten Vorboten der kalten Jahreszeit abgelöst werden. Herbst und Winter stellen die Wohnungslosenhilfe der Diakonie in Südwestfalen in Corona-Zeiten vor besondere Herausforderungen. Im Dienstzentrum an der Herrenwiese 5 – auf dem Gelände gibt es vier Einrichtungen, unter anderem die Beratungsstelle sowie das Café Patchwork (Tagesaufenthalt für Wohnungslose) – könnten dann aufgrund der Hygienebestimmungen die Plätze eng werden.

Arbeitseinsatz an der Herrenwiese: Der CVJM Weidenau errichtete ein 25 Quadratmeter großes Zelt, um Wohnungslosen ein warmes Plätzchen zu sichern, wenn der Winter kommt.

Mitglieder des CVJM Weidenau waren nun bei der Lösung des Problems behilflich. Sie errichteten ein rund 25 Quadratmeter großes Zelt im Garten des Café Patchwork – als „Winterquartier“. „Der Einsatz des CVJM freut uns sehr. Mitarbeiter und Klienten sind einfach nur dankbar, dass die Hilfe so nah war und alles problemlos klappte“, sagte Dirk Strauchmann, Fachleiter der Wohnungslosenhilfe der Diakonie in Südwestfalen. Gemeinsam mit seinem Team wird er sich nun um die Zelt-Inneneinrichtung kümmern. Aufgebaut und installiert werden unter anderem Tische und Sitzmöglichkeiten sowie Heizpilze und ein gemütlicher Rasenteppich.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier