Diakonie Klinikum Jung-Stilling: Siegener Chefarzt ist Kongresspräsident der Deutschen Knie-Gesellschaft

(wS/red) Siegen 01.12.2020 | Professor aus Siegen neuer Kongresspräsident der Deutschen Knie-Gesellschaft

Siegen. Eine besondere Ehre für Professor Dr. Steffen Schröter: Der Chefarzt der Unfall- und Wiederherstellungschirurgie im Diakonie Klinikum Jung-Stilling in Siegen ist von der Deutschen Knie-Gesellschaft (DKG) zum Kongresspräsidenten 2021 ernannt worden. Beim virtuellen „Trauma-Tag am Kniegelenk“, den Schröter vor einigen Tagen gemeinsam mit Chefarzt Professor Reinhard Hoffmann von der BG Unfallklinik in Frankfurt/Main aus einem Studio in München moderierte, schalteten sich 370 Mediziner aus dem gesamten Bundesgebiet zu, um den Experten im Chatroom Fragen zu stellen. DKG@home bot auch die Möglichkeit, weitere Experten aus ganz Deutschland in die Diskussionsrunden einzuladen.

Professor Dr. Steffen Schröter (rechts), Chefarzt der Unfall- und Wiederherstellungschirurgie am Diakonie Klinikum Jung-Stilling, moderierte den Online-Kongress gemeinsam mit Professor Reinhard Hoffmann von der BG Unfallklinik in Frankfurt am Main.

„Die hochkarätige Besetzung der Expertenrunden ermöglichte eine beeindruckende fachliche Diskussion“, resümierte Professor Schröter. Der Chefarzt aus Siegen stellte in einer Fallpräsentation einen von ihm neu entwickelten operativen Zugang bei komplexen Schienbeinkopfbrüchen vor. „Es ist für mich interessant und wertvoll, eigene Vorgehensweisen mit anderen Kollegen zu teilen und zu diskutieren“, betonte Schröter. Trotz des Erfolges des Corona-bedingten Online-Formates sei der persönliche Austausch nicht zu ersetzen. Deshalb plane die DKG im November 2021 in Leipzig auch wieder eine Präsenzveranstaltung, der Schröter dann gemeinsam mit Chefarzt Professor Karl-Dieter Heller von der Orthopädischen Klinik Braunschweig vorstehen wird.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier