Feuerwehren aus Siegen-Wittgenstein rücken zur Unterstützung nach Hagen aus

(wS/Si) Siegen-Wittgenstein 14.07.2021 | Nach Unwetterlage im Kreis Hagen: Feuerwehren aus Siegen-Wittgenstein rückten zur Unterstützung aus

Mit ca. 55 Einsatzkräften und 14 Einsatzfahrzeugen machten sich am frühen Morgen Feuerwehrkräfte des Kreises Siegen-Wittgenstein auf den Weg in Richtung Hagen. Sie sollen dort die Einsatzkräfte im Kreisgebiet von Hagen unterstützen, die bereits die gesamte Nacht im pausenlosen Einsatz sind. Grund für die Alarmierung ist das Unwetterereignis der vergangenen Nacht. Im Rahmen der überörtlichen Hilfeleistung wurde durch die Bezirksregierung eine Bereitschaft zur Unterstützung bzw. Ablösung der örtlichen Einsatzkräfte angefordert.

Gemeinsam mit dem Kreis Olpe und dem Hochsauerlandkreis stellt der Kreis Siegen-Wittgenstein die erste Bereitschaft der geplanten überörtlichen Hilfe im Regierungsbezirk Arnsberg, die aus insgesamt rund 120 Einsatzkräften besteht. Somit befinden sich aktuell neben den Einheiten aus dem Kreis Siegen-Wittgenstein auch Kräfte aus den beiden o.g. Kreisen auf dem Weg in den Kreis Hagen.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier