Ausbildungsbeginn 2021: Neue Gesichter bei Straßen.NRW in Südwestfalen

(wS/Ne) Netphen 04.08.2021 | Ausbildungsbeginn 2021: Neue Gesichter bei Straßen.NRW in Südwestfalen

Netphen (straßen.nrw). Zum Ausbildungsbeginn 2021 gibt es Verstärkung für die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Südwestfalen. Insgesamt 15 Nachwuchskräfte lassen den Schulalltag hinter sich und starten beim Landesbetrieb in ihre Ausbildung oder ihr duales Studium. „Auf unsere Auszubildenden warten sehr spannende Aufgaben – und die Chance, sich in einem interessanten Arbeitsumfeld einzubringen“, sind sich die Ausbilderinnen und Ausbilder bei Straßen.NRW einig. Zur Begrüßung im Hauptsitz in Netphen gab es für den neuen Jahrgang zunächst einen Einblick in die verschiedenen Aufgabenbereiche des Landesbetriebs, bevor es im Anschluss mit einem Willkommensgeschenk im Gepäck zur neuen Dienststelle ging.

Für 10 Auszubildende zum Straßenwärter befindet diese sich in einer der Straßenmeistereien der Region Südwestfalen – darunter sind die Meistereien in Kreuztal, Wilnsdorf, Erndtebrück und Lennestadt im Süden, und im Norden die Meistereien in Iserlohn und Schwelm. 2 Auszubildende starten als angehende Fachkräfte für Straßen- und Verkehrstechnik, und 3 der jungen Frauen und Männer haben sich für ein duales Studium des Bauingenieurwesens in Kombination mit einer Ausbildung zum Bauzeichner entschieden.

Bild: 15 Nachwuchskräfte starten nun bei der Straßen.NRW-Regionalniederlassung Südwestfalen ins Berufsleben – im Hauptsitz in Netphen wurden sie von den neuen Kolleginnen und Kollegen begrüßt.

Insgesamt absolvieren damit aktuell 38 Nachwuchskräfte ihre Ausbildung oder ihr duales Studium bei der Straßen.NRW-Regionalniederlassung Südwestfalen – eine Zahl, auf die man sehr stolz ist. „Wir sind froh, dass wir so viele neue Gesichter gewinnen konnten“, hieß es bei der Begrüßungsrunde. Doch man blickt auch schon auf das nächste Ausbildungsjahr in 2022, denn dafür sind jetzt bereits Bewerbungen möglich. Gesucht werden junge Menschen, die sich für eine Straßenwärterausbildung, ein duales Studium oder eine Ausbildung zum Vermessungstechniker interessieren.