Pflegekreis Wilnsdorf blickt auf turbulente Jahre zurück und bestätigt Vorstand

(wS/wi) Wilnsdorf 07.06.20 22 | n seiner vor kurzem abgehaltenen Mitgliederversammlung blickte der Pflegekreis Wilnsdorf e. V. auf schwierige Jahre unter Corona Bedingungen zurück. Die Pandemie hatte für die Hilfeempfänger, wie auch für die Helferinnen und Helfer des Pflegekreises deutliche Auswirkungen. Natürlich gingen die vielen Vorgaben der Schutzverordnung und die damit verbundenen Änderungen im bisher bekannten Umgang miteinander auch bei der Einsatzleitung nicht spurlos vorbei. Aber es konnte während dieser schwierigen Zeit das Hilfeangebot aufrechterhalten werden.

Nachdem die meisten Einsätze in der akuten Lockdown Zeit zurückgefahren wurden, nimmt die Nachfrage aktuell wieder deutlich an Fahrt auf. Im Jahre 2021 waren es wieder knapp 7700 Einsätze mit über 13000 Stunden Hilfeleistungen, Tendenz steigend. Gerne würde der Pflegekreis weitere Hilfeempfänger versorgen, aber die Kapazitätsobergrenze ist fast erreicht. Benötigt werden mehr Helferinnen und Helfer. Hier ist jeder gerne gesehen der sich in den Dienst des Pflegekreises stellen möchte.

Erfreulich war, dass man 11 Helferinnen für 10 und 25 Jahre für ihre Arbeit im Pflegekreis ehren konnte. Abschied hieß es von 8 Helferinnen zu nehmen, die während ihrer Zeit den Hilfeempfängern treu zu Seite gestanden haben.

Die angestandenen und notwendigen Wahlen ergaben eine Bestätigung des bisherigen Vorstandes. Alle Positionen wurden einstimmig in ihrem Amt bestätigt. Die Sprecher Klaus Grünebach (für 2 Jahre) und Stefan Dohme (für ein Jahr). Als stellv. Sprecherin wurde Dagmar Geisweid für ein Jahr gewählt. Kassierer bleibt für weitere 2 Jahre Erich Eckhardt, wie auch Frau Nicole Klein in ihrer Position als Schriftführerin. Als Beisitzer/-innen wurden Gerlinde Birkner, Petra Weskamp und – neu im Vorstand – Friedhelm Jung gewählt.

gewählter Vorstand des Pflegekreises Wilnsdorf e. V. mit den geehrten anwesenden Helferinnen