Einsatz mit Band und Schere: Feuerwehrgerätehäuser Oberdielfen und Rinsdorf eingeweiht

(wS/wi) Wilnsdorf 26.08.2022 | Ohne Einweihungsfeier ist so ein Umbau gar nicht richtig abgeschlossen, fanden die Löscheinheiten Oberdielfen und Rinsdorf, und die Gemeinde Wilnsdorf konnte dem nur beipflichten – deswegen wurde es bunt und fröhlich an den vergangenen Wochenenden. Beide Feuerwehrgerätehäuser bekamen den gebührenden kleinen Festakt, inklusive rotem Band und großen Scheren.

Wilnsdorfs Bürgermeister Hannes Gieseler gab die beiden Gebäude ganz offiziell im Beisein der Einheitsführer Burkhard Hartmann (Rinsdorf) und Friedrich Schmeck (Oberdielfen) frei. „Die Kameradinnen und Kameraden setzen sich tagtäglich mit ihrem Leben für uns ein, dafür verdienen sie einfach bestmögliche Rahmenbedingungen“, unterstrich Gieseler die enorme Bedeutung der Feuerwehr für die Gemeinde Wilnsdorf, „und dazu gehören natürlich moderne Feuerwehrgerätehäuser“.

In beiden Gebäuden war der Platz knapp geworden, aber dank An-, Um- und teilweisem Neubau können sich die Kameradinnen und Kameraden jetzt über moderne Sanitär- und Umkleidebereiche, passende Schulungsräume und natürlich genügend Luft in den Fahrzeughallen freuen. Über 850.000 Euro investierte die Gemeinde Wilnsdorf in die Modernisierung der beiden Feuerwehrhäuser. Die Bauarbeiten fanden 2019/2020 statt, coronabedingt musste die Einweihung aber immer wieder verschoben werden. „Es war uns ein echtes Anliegen, das jetzt nachzuholen“, waren sich die Einheitsführer Hartmann und Schmeck einig und organisierten zwei tolle Feiern. Die Wehren nutzten die Gelegenheit und präsentierten nicht nur „ihre vier Wände“, sondern auch glänzende Fahrzeuge und das Können ihrer Kinder- und Jugendabteilungen.

Im Hintergrund arbeitet die Gemeinde Wilnsdorf weiter an der Modernisierung der anderen Feuerwehrgerätehäuser, denn an fast allen Standorten gibt es Handlungsbedarf. U.a. wird mit Hochdruck an den Plänen für ein gemeinsames Feuerwehrgerätehaus für Anzhausen und Flammersbach gefeilt, und auch eine Lösung für die Löscheinheit Wilgersdorf ist in Sicht.