Regen: 8 Verletzte auf der BAB 45


wS/wf.  UPDATE SO 15:00 Uhr Freudenberg   Bei einem Verkehrsunfall auf der A45 in Fahrtrichtung Dortmund 200 Meter vor dem Kreuz Olpe Süd wurden bei einem Unfall in dem ca. 10 Fahrzeuge verwickelt waren 8 Personen verletzt.

Für die Feuerwehren aus Freudenberg und dem Rettungsdienst im Kreis Siegen wurde Großalarm gegeben.

Auf regennasser Fahrbahn verlor eine PKW-Führerin die Kontrolle über ihr Fahrzeug und prallte frontal in die Lärmschutzwand.  Von da wurde sie zurück auf die Fahrbahn geschleudert. Ein nachfolgender Golf konnte nicht mehr stoppen und fuhr dann in den PKW hinein. Nachfolgende Fahrzeuge konnten nur noch durch gewagte Ausweichmanöver den Aufprall verhindern und wurden ebenfalls durch Trümmerteile beschädigt.

Die Verletzen wurden an der Unfallstelle vom Rettungsdienst versorgt und dann auf verschiedene Krankenhäuser im Kreisgebiet verteilt. Laut ersten Angaben wurde aber keine der Personen schwer verletzt.

Laut der ersten Angaben der Polizei herrschte zum Unfallzeitpunkt dort starker Regen. Wohl deshalb verlor die Frau die Kontrolle über ihr Fahrzeug.

Die A 45 wurde voll gesperrt. Die Sperrung dauert zu Stunde (1:00 Uhr) noch an.

Update SO 15:00 Uhr  Nachtrag:

Alle 8 Personen wurden nur leicht verletzt und konnten im Laufe der Nacht die Krankenhäuser verlassen. Nicht eine Fahrerin sondern ein  41jähriger PKW-Fahrer steuerte das Fahrzeug  das in die Leitplanke gefahren ist.   Sieben weitere Fahrzeuge konnten den verunfallten Fahrzeug  ausweichen, beschädigten sich aber ihre Fahrzeuge durch Trümmerteile bzw. kollidierten im Zuge der Ausweichmanöver.  Es entstand ein Sachschaden von insgesamt ca. 43000,- €. Die Richtungsfahrbahn Dortmund war für ca. 3 Stunden voll gesperrt. Der Verkehr wurde an der Anschlussstelle Freudenberg durch die Autobahnmeisterei abgeleitet.

 

 

 

Fotos: Wolf Feldbusch